HSC am Mittwoch in Bövinghausen – Sonntag Test beim SV Herbern – Australier sind angekommen – HSC U23 setzt auf „Alt Stars“

488

Fußball: HSC-Trainer Marc Woller verordnete seinem Team nach dem guten 5:0 beim Westfalenligisten SpVg Hagen neben vielen Trainingseinheiten auch zwei weitere Testspiele. Am Mittwoch, 19. Januar, steht ein echter Höhepunkt an: Es geht gegen den souveränen Spitzenreiter der Westfalenliga 2 und Großkreutz-Club, TuS Bövinghausen. Damit wird HSC-Neuzugang Pjetr Radojcic seine alten Mannschaftskollegen sehr früh wiedersehen. Anstoß des Matches ist um 19.15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Bövinghausen, Provinzialstraße 273 in Dortmund. Für das kommende Wochenende hat der Oberligist kurzfristig einen weiteren Test vereinbart. Am Sonntag, 23. Januar, tritt Holzwickede beim SV Herbern an. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz am Siepenweg in Ascheberg. Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Weiter geht es am Dienstag, 25. Januar, um 20 gegen den aktuellen Tabellenzweiten der Landesliga 1, der Reserve von Drittligist SC Verl. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz der Haarstrang-Sportanlage Opherdicke. Am Sonntag, 30. Januar, um 14.30 Uhr im Montanhydraulik-Stadion testet der HSC gegen den Westfalenligisten SC Neheim. Am Sonntag, 6. Februar, muss der HSC im Halbfinale des Krombacher Kreispokals beim Zweiten der Bezirksliga 8, den SSV Mühlhausen-Uelzen, antreten. Das erste Meisterschaftsspiel in der Oberliga geht am Sonntag, 20. Februar, um 15 Uhr bei Westfalia Rhynern über die Bühne.

Verstärkung aus Down Under ist da!

Die beiden Australier Tyler Wise und Connor McLeod sind da! Nach einem langen Flug landeten sie am Dienstagmorgen in Frankfurt. Von dort ging es mit dem ICE nach Dortmund. Dort kamen sie um 11.22 Uhr an und wurden abgeholt. Vor den ersten Einsätzen werden sie noch einige Trainingseinheiten benötigen – doch auch sie gehören in die Konzepte von Marc Woller für die Oberliga (Connor McLeod) und Lars Rohwer für die A-Junioren (Tyler Wise). Wobei beide ihre ersten Spiele auf deutschem Boden auch in anderen Teams des HSC machen könnten – wie der U23.

HSC U23 setzt auf Routine – spektakuläre Rückholaktion

Wie von sku berichtet, überraschte die U23 des Holzwickeder SC bei ihrem Testspiel in Frömern (2:2) am Sonntag mit dem Comeback des über 40-jährigen Routiniers Oscar Tobio Lemos. Auf jede Menge Erfahrung baut das Team von Trainer Claas Hoffmann auch im weiteren Saisonverlauf und im Kampf in der Mission „Klassenerhalt“. Trotz großen Rückstands soll die Bezirksliga gehalten werden. Daher wurde in Zusammenarbeit mit der Sportlichen Leitung des HSC eine spektakuläre Rückholaktion gestartet. Die Sportliche Leitung sprach mit den „Alt Stars“ des HSC, die den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht hatten oder aber „alte Holzwickeder“ oder langjährige Spieler waren. So schnüren künftig wieder Jan Hoppe, Markus Janowczyk, Henning Heubel, Oscar Tobio Lemos, Rojan Bastian Powilleit, Yasin Gider und Torhüter Idris Chamdin wieder die Schuhe für den HSC. Alle, so Trainer Claas Hoffmann, haben wieder richtig Lust das nahezu Unmögliche zu schaffen und ihrem „alten HSC“ wieder zu helfen. Auch der aktuelle Kader habe, so Hoffmann, die Neuzugänge perfekt aufgenommen. Gemeinsam habe man viel Spaß – hoffentlich auch bald an vielen Punkten im Kampf um den Bezirksliga-Erhalt.

Bildzeile: Am Dortmunder Hauptbahnhof wurden die beiden Australier Connor McLeod und Tyler Wise am Dienstag um 11.22 Uhr mit dem ICE aus Frankfurt kommend in Empfang genommen.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.