Hitzeschlacht bei der 4. Rünther Dorfmeisterschaft mit vielen Siegern

333

Fußball: Die Hitzeschlacht bei der 4. Rünther Dorfmeisterschaft mit vielen Siegern ist geschlagen. In einem dramatischen Finale setzte sich der Titelverteidiger vom KFZ Meisterbetrieb Klink gegen das „Loftwerk“ von Fliesen Fuhrman durch. Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen. Platz drei belegte Kaufland Bergkamen Rünthe vor Eurobaustoff.

Bildzeile: Die Entscheidung fiel bei der 4. Rünther Dorfmeisterschaft erst im Elfmeterschießen.

In diesem Jahr hatte der SuS Rünthe ja auch den Pokal für den „stärksten Aufbaugegner“ ausgelobt. Das Team also, was  den anderen Mannschaften zu den meisten Punkten verholfen hatte. Mit großen Vorsprung sicherte sich das „Rünther Bauteam“ (von den Firmen Dutsch und Klöter) diesen Pokal. Schon während der Spiele zeichnete sich eine große Sympathiewelle ab, bei denen das Team mit La  Olas gefeiert wurde. Das Besondere daran, es waren nur Frauen auf dem Feld. Da es jedoch Vorgabe war, dass immer zwei Geschlechter auf dem Spielfeld stehen sollten, um nicht durch den Rettungsring gehandicapt zu werden, hatten sie tatsächlich einen „Quotenmann“ im Tor.

Dietmar Wurst, Vorsitzender des SuS Rünthe dankte alle Helfern: „Da immer so viele mit Herzblut, Seele und Freude dabei sind und einfach mit anpacken, vorbeikommen, ist es schwierig wirklich alle abschließen aufzuzählen. Genau ihr seid es, die die Dorfmeisterschaft zu solch einem schönen Erlebnis machen.“

Die Gespräche abseits des Platzes zeigten wieder, es ist schön in Rünthe dabei zu sein. Oft hörte man, dass „ich hier Leute getroffen habe, die habe ich 20 Jahre nicht gesehen.“ Genau aus solchen Gründen veranstaltet der SuS Rünthe auch diese Dorfmeisterschaft.

Für die nächste Dorfmeisterschaft überlegt man beim Veranstalter eine Erweiterung, um noch mehr Leuten das „aktive“ Dabeisein auf dem Spielfeld zu ermöglichen. Überlegt wird,  ob auf einem Spielfeld Teams im reinen „Walking Football“ spielen und auf dem anderen Spielfeld die „normalen“ Fußballer(innen).

Walking Football ist eine Trendsportart, die im Fußballverband und auch von der Sportklinik Hellersehen im Bereich „Gesundheitssport“ geführt wird. Sie ist auch möglich für Leute, die schon neue (Knie/Hüft)Gelenke haben, die Herzprobleme haben, sie kann auch von Männern und Frauen über 50 Jahre gespielt werden. Beim SuS Rünthe kann Walking Football montags abends ab 19:30 Uhr am Sportplatz Schacht 3 angeschaut werden.

Bildzeile: Siegerteams – Titelverteidiger KFZ Meisterbetrieb Klink setzte sich gegen  das „Loftwerk“ von Fliesen Fuhrman durch. Platz drei belegte Kaufland Bergkamen Rünthe vor Eurobaustoff.

Vorheriger Artikel5:2 – SSV klarer Derbysieger gegen Massen
Nächster ArtikelAnke Clausmeier mit dem Verbandsverdienstzeichen in Silber des FLVW geehrt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.