Anke Clausmeier mit dem Verbandsverdienstzeichen in Silber des FLVW geehrt

357

Fußball: Als sich kurz vor dem Anpfiff des Stadtderbys BR Billmerich gegen RW Unna die erste und zweite Mannschaft von Billmerich versammelte und die erste Vorsitzende Anke Clausmeier auf den Platz gerufen wurde, war es auf einmal ganz still im Waldstadion. Der Vorsitzende des Fußballkreises Unna-Hamm, Michael Allery, ergriff das Wort und ging in einer sehr persönlichen Ansprache auf das Wirken Anke Clausmeiers in ihrem Verein ein. „Du hast, mit vielen unermüdlichen Helferinnen und Helfer an der Seite, den Verein 2016 übernommen, als er quasi am Boden lag und wieder aufgebaut. Aber heute stehst Du einmal im Mittelpunkt und ich darf dir stellvertretend für den FLVW das Verbandsverdienstzeichen in Silber überreichen“, seine Worte.

Allery erinnerte weiter an die großen Probleme, ob das Waldstadion überhaupt weiter Bestand hatte und an das Verwüsten des Spielfeldes durch Wildschweine. „Ich möchte abschließen mit einer Feststellung eines über 60jährigen Vereinsmitgliedes, der mir im letzten Jahr am Rande der Spiels gegen den Kamener SC sagte: Die Anke hat uns der Himmel geschickt“, so Allery zu der sichtlich überraschten und gerührten Anke Clausmeier.

Bildzeile: Kreisvorsitzender Michael Allery (re.) zeichnete Anke Clausmeier mit dem Verbandsverdienstzeichen in Silber des FLVW aus. Links Jürgen Schmidt, Geschäftsführer von BR Billmerich.

Vorheriger ArtikelHitzeschlacht bei der 4. Rünther Dorfmeisterschaft mit vielen Siegern
Nächster ArtikelArne Potthoff darf jetzt den 5. Kyu im Jiu Jitsu tragen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.