Fußball-Testspiele: TSC Kamen verliert durch ein spätes Tor – Walking Football beim HSC

790

Fußball: Durch ein spätes Tor in der 76. Minute verlor Bezirksligist TSC Kamen das Testspiel gegen Eintracht Werne. Die Spiele der SpVg Bönen und RW Unna wurden abgesetzt. Von Interesse war am Freitagabend auch der Vergleich im Walking Football zwischen dem Holzwickeder SC und SV Frömern.

TSC Kamen – Eintracht Werne 0:1 (0:0).
TSC-Trainer Nail Kocapinar: Wir haben in dieser Woche hart trainiert. Auch diese Partie stand unter dem Motto Laufeinheit und Kondition. Da hatte das Ergebnis nicht die Priorität.  Wir haben eine Mixmannschaft auf die Beine gestellt, zwei Spieler waren aus der Zweiten, zwei aus der A-Jugend dabei. Wir haben in der 1. Halbzeit ein gutes Spiel abgeliefert, einzig der Abschluss fehlte. Zur 2. Halbzeit haben wir viel gewechselt und die Beine wurden schwer. Unsere Defensive stand ganz gut. Das Tor des Tages fiel nach einem 30Meterschuss von Werne. Klare Erkenntnis: Wir müssen an unserem Abschluss arbeiten.
TSC: Düzgün, Mo. Morsel, Cirak, F. Cwengiz, Karahan, Kodaman, T. Acar, Yavuz, Gür, F. Aydeniz; Y. Aydeniz, Paydar, Akar, Taskin, Genc.
Eintracht: Rafalski, Akalin, Schebab, Samardzic, Isikli, Adas, Sa. Sahin, Bozkurt, Kocabas, Akyüz, Martinovic; Saadouni, Ab. Sahin.
Tor: 0:1 (76.) Schebab.

SF Ay Yildiz Derne – VfK Weddinghofen 2:0 (1:0).
VfK: A. Mertin, Ritzkat, Hatap, T. Civak, Yildirim, Aygünb, Oruc, K. Mertin, Gül, To. Civak, Derecvik; Feldmann, Holländer, Roth.

Weitere Testspiele:
SpVg Bönen – VfL Kamen II abgesetzt
RW Unna – Westfalia Rhynern U19 abgesetzt
VfK Nordbögge – RW Unna II 1:3 (Tor Schnieber 1; drei Tore Schütz)
SV Stockum – SVF Herringen II 1:1

Walking Football im Montanhydraulikstadion

Der Holzwickeder SC und der SV Frömern standen sich am Freitagabend auf dem kleinen Kunstrasenplatz im Montanhydraulikstadion in einem Vergleich beim Walking Football gegenüber. Gespielt wurde in vier Spielabschnitten (je 15 Minuten mit Pausen). Drei davon gewann der HSC, einmal der SVF. Kommentar von HSCer Ralf Dreier zum Spiel: „Walking Football ist gute sportliche Bewegung im Alter.“
Für den HSC war es das erste offizielle Spiel. Die „Walking Dads“ des SV Frömern hatten in der Vergangenheit schon mehrere Spiele unter anderem bei Turnieren von Bayer Leverkusen, Schalke 04 und VfL Bochum bestritten.

Die Regeln beim Walking Football besagen unter anderem, dass das Laufen und der Körperkontakt verboten sind und der Ball nicht über Hüfthöhe gespielt werden darf.

  • Beim Holzwickeder SC wird immer montags von 19 bis 20 Uhr auf dem kleinen Kunstrasenplatz im Montanhydraulik Stadion in Holzwickede trainiert.
    Ansprechpartner sind Andreas Gümpel und Guido Börger unter den Telefonnummern 0178 3 26 56 22 beziehungsweise 0173 8 03 99 46.
  • Der SV Frömern bietet jeden Montag ab 18.30 Uhr ein Training im Walking Football auf dem Sportplatz an.Bildzeile: Walking Football gegeneinander spielten am Freitagabend der Holzwickeder SC und SV Frömern.lWhatsapp

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.