Fußball-Kreisliga A: Viel Spannung noch in der Abstiegszone

991

Fußball: Besonders interessant waren die Ergebnisse vom 29. Spieltag in beiden A-Kreisligen in der Abstiegszone. Der VfK Weddinghofen lag gegen Rhynern II bereits 0:3 zurück und brachte am Ende noch ein 3:3 zustande. Der VfK weist in der Kreisliga A1 nunmehr 19 Zähler auf, was weiterhin Tabellenplatz 14 bedeutet, der Relegationsplatz. Einen Rang besser und mit 20 Punkten steht TuS Uentrop II da. Aber auch noch der TuS Wiescherhöfen II mit 17 Punkten  ist noch nicht abgestiegen. Diese drei Clubs müssen am letzten Spieltag noch bangen. Ganz vorne wahrte der VfL Kamen weiter seine „weiße Weste“ und hat mittlerweile einen Vorsprung von 18 Punkten.

In der A2 müssen vor dem letzten Spieltag noch vier Clubs, SuS Kaiserau II, SSV Mühlhausen-Uelzen II, Westfalia Wethmar II sowie der VfL Kamen II, bangen. Die Kamener gewannen 3:1 am Bergkamener Nordberg und haben es am letzten Spieltag mit Meister Kamener SC zu tun. Pikant: Mit dem SSV II und Kaiserau II stehen sich zwei direkte Abstiegskandidaten gegenüber. Wethmar II gastiert auf der Bausenhagener Alm. SV Frömern und BR Billmerich konnten sich mit ihren Heimsiegen retten.

Kreisliga A1
Hammer SC – VfL Kamen 2:3 (0:2).

HSC: Striepens, Hinkelmann, Stricker, Isaak (61. Chojka), Staubus, Yang, Weischer, Aksu (73. Schmitz), Bittner (42. Tillmann), Merettig, Friedrich.
VfL: Hellebrandt, Rudolf, Kisa, Duman, Berlandieri, Losaj, Hennig (54. Laub), B. Losaj, Gohr, Dikmen, Markwald.
Tore: 0:1 (22.) Berlandieri, 0:2 (34.) Hennig, 0:3 (48.) Gohr, 1:3 (71.) Weischer, 2:3 (83.) Stricker.

VfK Weddinghofen – SV Westfalia Rhynern ll 3:3 (0:2).
VfK: Mertin, Ritzkat (29. Aygün), Zahn, Civak (63. Güney), Oruc, Yildirim, Ergani (69. Hatap), K. Mertin, Gül (51. Akti), T. Civak, Derecik.
Westfalia: Nordhoff, Dickx, Schäfers, Lemm, Masella, Nüse, Velmerig (59. Pannewig), Jung, Beier, Seidel, Gerling (59. Renningholtz)
Tore: 0:1 (16.) Beier, 0:2 (26.) Masella, 0:3 (51.) Nüse, 1:3 (62.) Akti, 2:3 (90.) Oruc, 3:3 (90.) Akti.

TuS Uentrop ll – SpVg Bönen 1:3 (1:1).
TuS: Eckelmann, Sameh, Wiemer (46. Heising), Gerling, Ziethmann, Nierwitzski, Grothaus, Weber (67. Jagusch), Borgmann, Rolf (55. Waßmuth), Bußmann.
Bönen: Nowak, Stappert, Symmank, Gessinger, Senel, Tuzsuoglu, Gercek, Iscan, Heller; Ersan.
Tore: 1:0 (9.) Ziethmann, 1:1 (18.) Gessinger, 1:2 (65.) Symmank, 1:3 (90.) Gessinger.

Bildzeile: Zweifacher Bönener Torschütze gegen Uentrop II war Robin Gessinger (l.).

Kreisliga A2
FC TuRa Bergkamen – VfL Kamen ll 1:3 (1:3).
FCT-Trainer Christopher Brügmann: Was wir in der ersten Halbzeit gespielt haben, war einfach nur peinlich. Da gibt es gar nicht viel mehr zu sagen. Die zweite Halbzeit war zwar etwas besser, aber immer noch nicht gut genug.
VfL-Trainer Alex Hennig: Wir wussten heute aufgrund der Tabellensituation, wie wichtig das Spiel ist. So haben wir alles gegeben und hätten zur Halbzeit höher führen müssen. Nach der Pause hatte TuRa auch gute Möglichkeiten, aber den entscheidenden Konter haben wir auch nicht gesetzt. Im Tor stand heute unser A-Jugend Torwart Bojda, der den Kasten in seinem ersten Seniorenspiel sehr sauber gehalten hat. Das war eine richtig starke Leistung von ihm.
FCT: Hohmann, Krause (46. Gökkaya), Aslani, Fontana (60. Brelian), Kupfer, Nagel, Kopar, Karahmann (46. Gül), Aktas, Bah, Mitat.
VfL: Bojda, Rademacher, Kanzog (46. Diallo), Schwarzer, Möller, Schacknat (90. Arendt), Hirsch, Luft (82. Mäurers), Schemmer, Dumanli (90. Ohsmann), Freyermuth.
Tore: 0:1 (17.) Dumanli, 1:1 (20.) Kupfer, 1:2 (27.) Schwarzer, 1:3 (29.) Kanzog.

Blau-Rot Billmerich – BSV Heeren 3:1 (1:0).
SVB: Busch, Schmidt, Amiri, Schulte, Kleff (38. Schmidt), B. Schmidt (60. Knabe), Clausmeier (70. Krysteck), Hessenkamp, Beckmann (46. F. Kleff), Böcker, Herrmann.
BSV: Eike, Ernst (65. Brenner), Kortenbruck (55. Vollkmer), Brech, Herbort, Honorio, Feldmann, Gaida, Böhmfeldt (65. Heins), Heberlein, Hesping (72. Barnefeld).
Tore: 1:0 (5.) Amiri, 1:1 (70.) Heberlein, 2:1 (75.) Knabe, 3:1 (82.) Knabe.

FC Overberge – SSV Mühlhausen-Uelzen ll 2:2 (2:1).
FCO: Panne, Groß, Steffen, Evers, Zebrowski, Wittwer, Schröder, Ndreu, Goslawski, Buschmann, Berisha.
SSV: Hoffmann, Alekseew, Stiftel, Kemper, Mainz, RP. Stiepermann, Prothmann, M. Stiepermann, Hackmann, Gladkowski, Akman.
Tore: 1:0 (15.) Wittwer, 2:0 (25.) Steffen, 2:1 (30.) M. Stiepermann, 2:2 (59.) M. Stiepermann.

SV Frömern – GS Cappenberg 4:0 (1:0).
SVF: Ibrahimbas, Frischemeyer, Westphal, Rose, Heppe, Meierjohann (84. Altmann), Döring (73. Jürgens), Ruzok, Höttler (88. Hariri), Martello, Wickfeld (80. Schwermer).
GSG: Sperl, Twenhöven, Zinke, Weiling, Stasch, Bußkamp, Pestinger, Harhoff, Buschmann (75. Siegeroth), Jäger (65. Klimecki), Lunemann.
Tore: 1:0 (20.) Höttler, 2:0 (47.) Meierjohann, 3:0 (60.) Döring, 4:0 (85.) Jürgens.

SuS Kaiserau ll – SuS Oberaden 0:3 (0:2).
SuS: Suerkemper, Wyborny, Schmidt, Köhler, Kolkmann, Ittermann, Hübner (56. Ende), Siebert, Castaldi (83. Menzen), Swoboda (86. Jendis), Körner.
SuS: Trapp (70. Münstermann), Klein, Stoltefuß, Erdmann, Kusch, Beckerling, Bozkurt, Bernatzki, Karadag, Celiktas, I. Karadag (61. Tekkanat).
Tore: 0:1 (35.) Kusch, 0:2 (44.) Erdmann, 0:3 (65.) Celiktas.

SV Bausenhagen – Kamener SC 1:2 (0:2).
SVB: Julius, Hohmann, Ernst, Löcken, Wegener, Disselkötter (46. Erdmann), Hassan, M. Wegener (70. Wellens), Frank (85. Klasmeier), Andree, Büddig (56. Peters).
KSC: Schrader, Bastürk (55. Yildiz), Kramer, Milder, F. Kücükyagci, Duske, Krause (50. Brinkmann), P. Denninghoff, Aktas, K. Denninghoff, Lehmann (65. Lorenz).
Tore: 0:1 (12.) K. Denninghoff, 0:2 (40.) K. Denninghoff, 1:2 (70.) Andree.

TuS Westfalia Wethmar ll – RW Unna 1:3 (1:1).
TuS: Maschinski, Hunschede (70. Rogge), Schlierenkamp, Weiß, M. Hane (82. Richter), Potthoff (86. Grohs), Neuhäuser, Suzano, Pella (83. Neutzner), Allefeld, Ciernioch.
RWU: Gustafson, Schütz (80. Tiller), Stagat, Yousofi, Lage, Böhne, Buschhaus, Eismann, Overhage (52. Richter), Czaja, Gnatowski (73. Zienert).
Tore: 1:0 (13.) Neuhäuser, 1:1 (31.) Lage, 1:2 (73.) Weiß Eigentor, 1:3 (90.) Czaja.

Bildzeile: Überraschend entführte der VfL Kamen II mit dem 3:1 am Bergkamener Nordberg alle drei Punkte. Wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Vorheriger ArtikelFußball-Ergebnisse am Wochenende
Nächster ArtikelKaiserau dreht mit super Moral ein 0:4 in einen 6:4-Sieg um

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.