Fußball-Kreisliga A: Prognosen und Tipps zum 28. Spieltag von Christoph Golombek

747

Fußball: Die Tabelle der Kreisliga A2 weist den BSV Heeren derzeit auf Rang sechs aus. Eine ungefährdete Platzierung. Nach unten bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr, nach oben sah es in der Hinrunde allerdings weitaus positiver aus und ließ Hoffnungen zu. Doch viele Negativergebnisse in der Rückrunde ließen die Heerener abrutschen. Das gefiel verständlicherweise Cheftrainer Christoph Golomebek überhaupt nicht. Aber es gab Gründe…

Corona hatte zugeschlagen. „Das war nicht einmal der Fall, sondern zog sich über einen längeren Zeitraum hin und erwischte fast jeden in der Mannschaft“, klärte Christoph Golombek dazu auf. „Das bedeutete, dass die Mannschaft Sonntag für Sonntag personell ein anderes Gesicht bekam und sich nicht einspielen konnte.“ Auch am Donnerstag im Nachholspiel beim SuS Oberaden (2:5) fehlten immer noch zehn Akteure und es mussten Leute aus der Zweiten aushelfen. So stehen mittlerweise zehn Niederlagen und sechs Remis zu Buche. „Zu der schlechten Bilanz in der Rückrunde kamen auch noch umstrittende Schiedsrichterentscheidungen hinzu, die nicht gerade zum Vorteil für uns waren“, nannte der Heerener Coach einen weiteren Grund für die Misere.

Jetzt will man die Saison noch ordentlich zu Ende bringen und probiert taktisch auch schon Neues für das kommende Spieljahr aus. Die personellen Weichen sind weitgehend dahin gestellt: Der Stamm der Mannschaft bleibt zusammen. Christoph Golombek macht mit Andreas Volkmer und Tom Krefter im Trainerteam weiter.

Bildzeile: BSV-Trainer Christoph Golombek (li.) bereitet seine Mannschaft auf das jeweilige Spiel und den jeweiligen Gegner ein.

Nachfolgend die Prognosen und Tipps von Christoph Golombek zum 28. Spieltag:

Kreisliga A1
SV Stockum – VfK Weddinghofen
Prognose: Der VfK überzeugte zuletzt gegen den Tabellenzweiten Herringen. Mit dem Schwung wird sich der nächste Dreier gegen Schlusslicht Stockum einstellen.
Tipp: 1:3

Kreisliga A2
SSV Mühlhausen-Uelzen II – BR Billmerich 

Prognose: Beide Teams müssen im Abstiegskampf punkten. Der Heimvorteil könnte für den SSV ein Vorteil sein.
Tipp: 2:1

Westfalia Wethmar II – Kamener SC
Prognose: Die Favoritenrolle ist hier klar verteilt. Der KSC wird sich keine Blöße geben und nimmt weiter Kurs Richtung Aufstiegsspiel.
Tipp: 1:4

SV Bausenhagen – FC TuRa Bergkamen
Prognose: Bausenhagen ist zwar heimstark, doch die bessere Form wird TuRa auf der Alm ausspielen.
Tipp: 2:4

BSV Heeren – SV Frömern
Prognose: Wir werden den Bock umstoßen, unsere Negativserie stoppen und wieder drei Punkte einfahren.
Tipp: 3:1

SV Langschede – SuS Kaiserau 
Prognose: Der SVL verlor am Donnerstag gegen Cappenberg 1:4. Dafür will man sich rehabilitieren.
Tipp: 3:1

SuS Oberaden – FC Overberge
Prognose: Oberaden gewann in Billmerich 7:1. Die Schussstiefel bleiben angezogen und sie gewinnen auch deutlich das Stadtduell.
Tipp: 4:1.

Bildzeile: Christoph Golombek (Mitte) steht auch in der nächsten Saison beim BSV Heeren als Trainer an der Seitenlinie.

Vorheriger ArtikelRSV kann entspannt in die letzten drei Saisonspiele gehen
Nächster ArtikelHC TuRa Bergkamen verabschiedet vier Spielerinnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.