Fußball-Kreisliga A: Bönen befördert Weddinghofen auf einen Abstiegsplatz – KSC behält Elf-Punkte-Vorsprung

629

Fußball: Bereits am Samstag hatte der VfL Kamen mit dem 2:1-Sieg gegen Mark sein Meisterstück in der Kreisliga A1gemacht (wir berichteten). Die Spielvereinigung Bönen siegte am heimischen Rehbusch 2:1 gegen den VfK Weddinghofen. Die Feldmann-Truppe rutschte damit auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

In der A2 trennten sich im sku-Topspiel Tabellenführer Kamener SC und der FC TuRa Bergkamen II 2:2. Der KSC behielt seinen Elf-Punkte-Vorsprung an der Spitze, denn Verfolger SuS Oberaden kam ebenfalls über ein 2:2 am Römerberg gegen den SV Frömern nicht hinaus. Wichtige Punkte im Abstiegskampf sicherten sich VfL Kamen II und SV Frömern. SuS Kaiserau II musste sich mit 0:4 auf der Bausenhagener Alm geschlagen geben und bleibt weiter gefährdet.

Kreisliga A1
SpVg Bönen – VfK Weddinghofen 2:1 (0:0).

Bönen: Heller, Lange, Stappert, Gessinger (82. Symmank), Schlenkhoff, Bednarek, Ersan, Gercek, Iscan (57. Güner).
VfK: Mertin, Ritzkat, Zahn, Civak (82. Gül), Güney (46. Salli), Oruc, Yildirim (86. K. Mertin), Ergani, Türkkan, T. Civak, Derecik (84. Holländer).
Tore: 0:1 (73.) Eigentor, 1:1 (90.) Gercek, 2:1 (90.) Güner.

Kreisliga A2
Kamener SC – FC TuRa Bergkamen 2:2 (0:1).
KSC-Trainer Ahmet Kaya: Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und hatten in den ersten 15 Minuten sehr gute Chancen, um auch 3:0 in Führung zu gehen. Danach wurde TuRa besser und ging in Führung. Kurz vor der Pause hatten sie durch einen Elfmeter auch die Chance zu erhöhen, Kupfer traf den Pfosten. Nach der Halbzeit wurden wir besser und haben das Spiel gedreht. Wir waren heute allerdings zu eigensinnig, da müssen wir besser rüberlegen auf den mitlaufenden Spieler. So waren wir nach dem Platzverweis eine gute halbe Stunde in Unterzahl und bekamen in der Nachspielzeit den Ausgleich. Insgesamt wae es ein gerechtes Unentschieden, weil TuRa ein gutes Spiel bei uns bestritten hat.
FCT-Trainer Christopher Brügmann: Es war ein geiles Spiel heute. In den ersten 10 Minuten hatten wir Glück, weil der KSC dort schon zwei Pfostenschüsse hatte. Nach einem schönen Angriff haben wir einen Elfmeter bekommen, den Kupfer an den Pfosten gesetzt hatte. KSC bekam ebenfalls einen Elfmeter, beide waren meines Erachtens berechtigt. Die zweite Halbzeit ging hin und her. Kamen ging dann in Führung, hatte sich mit dem Platzverweis allerdings selbst geschwächt und so haben wir natürlich auf den Ausgleich gedrückt. In der Nachspielzeit haben wir durch einen sehr schön rausgespielten Angriff noch den Ausgleich erzielen können. Insgesamt war es in einem sehr guten Spiel ein gerechtes Unentschieden.
KSC: Schrader, Bastürk, Cirak, Milder, F. Kücükyagci, Lenz, Jacob (22. K. Denninghoff, 83. Yildiz), P. Denninghoff, M. Kücükyagci, Lehmann, Hahn (86. Kramer).
FCT: Soycicek, Pötter, Krause (86. Nagel), Kupfer, Gül, Kopar (68. Fontana), Keske (40. Bah), Akyol, Aktas, Mitat (79. Brelian), Rösener
Tore: 0:1 (17.) Kupfer, 1:1 (53.) Lenz, 2:1 (55.) Hahn, 2:2 (90.) Fontana
Bes. Vorkommnisse: (57.) Denninghoff Platzverweis – Foulspiel

SSV Mühlhausen-Uelzen U23 – GS Cappenberg 2:1 (0:1).

SSV: Hoffmann, Thiel (54. Akman), Alekseew, Maßmann, Mainz (90. Cramm), Stiftel, Prothmann, M. Stiepermann, Hackmann, Kobilsek, RP. Stiepermann (61. Borkowski)
GSC: Wiegel, Augustin, Zinke, Pohl (83. Siegeroth), Stasch, Steinkamp (69. Eichmanns), Brinkmann (80. Garber), Telgmann (72. Zentgraf), Pestinger, Kerk, Jäger
Tore: 0:1 (5.) Brinkmann, 1:1 (75.) Mainz, 2:1 (89.) Kobilsek.

SV Bausenhagen – SuS Kaiserau ll 4:0 (1:0).
SVB: Julius, Ernst, Pfahl (77. Bartelt), Wegener, Horenkamp, Hoffmann (65. Disselkötter), Neithart, M. Wegener, Frank (65. Wiechers), Andree (77. Hassan), Franke.
SuS: Beher, Kühn, Schmidt, Schubert (78. Penning), Ende (70. Jendis), Hübner (51. Köhler), Piel, Siebert, Castaldi, Swoboda, Ali (46. Lahr).
Tore: 1:0 (27.) Andree, 2:0 (48.) Andree, 3:0 (72.) Andree, 4:0 (75.) M. Wegener.

Bildzeile: Sebastian Andree war dreifacher Torschütze beim 4:0-Heimsieg seines SV Bausenhagen gegen Kaiserau II.

VfL Kamen ll – FC Overberge 5:2 (3:1).
VfL: Kellermann, König, Marscholek (67. Arendt), Kisa, Gül, Büyükdere (77. Ohsman), Mäurers (83. Ehlenberger), Hirsch, Luft (74. Schacknat), Schemmer, Freyermuth.
FCO: Panne, Groß, Steffen, Wittwer, Berisha, Ndreu, Schröder, Goslawski, Buschmann, Gerold (45. Loch), Hellmich.
Tore: 1:0 (6.) Marscholek, 2:0 (20.) Luft, 2:1 (25.) Steffen, 3:1 (30.) Büyükdere, 4:1 (71.) Gül, 5:1 (76.) Gül, 5:2 (90.) Wittwer.

SV Langschede – BR Billmerich 1:1 (1:1).
SVL: Sander, Jordan, Pestke, Chandiok (72. Krupka), Wilke, Büscher, Mai, Brewedell, Clausen (34. Miedtank), Essmann (82. Lausch), Schorsch (40. Schoof).
BRB: Busch, Schmidt, Eckhoff (67. Knabe), Beckmann (83. Land), S.Schmidt, Kleff, Krysteck, Schultz, Hessenkamp, Amiri, Herrmann.
Tore: 0:1 (18.) Eckhoff, 1:1 (40.) Chandiok.

BSV Heeren – RW Unna 1:5 (0:4).
BSV: Heins, Kortenbruck, Brech, Honorio, Feldmann, Wrodarczyk, Kabutke (19. Schäfer), Dobras (78. Hesping), Heberlein (60. Tiefenbach), Brenner (67. F. Ernst).
RWU: Gustafson, Stagat (61. Fernandes), Hörstgen (64. Zienert), Yousofi, Lage, Böhne, Buschhaus, Eismann (70. Gnatowski), Okumak, Tiller (75. Repenning), Czaja.
Tore: 0:1 (2.) Okumak, 0:2 (13.) Yousofi, 0:3 (18.) Yousofi, 0:4 (43.) Böhne, 1:4 (56.) Dobras, 1:5 (72.) Fernandes.

SuS Oberaden – SV Frömern 2:2 (0:0).
SuS: Münstermann, Whitworth, Klein, Stoltefuß, Erdmann, Kusch, Beckerling, Bozkurt (40. Tekkanat), Karadag, Celiktas, Mustapha (47. Bernatzki).
SVF: Goliasch, Frischemeyer, Westphal, Rose, Osman (58. Hariri), Döring, Ruzok, Schwermer (63. Altmann), Homann (87. Meierjohann), Martello, Peixoto.
Tore: 1:0 (48.) Tekkanat, 2:0 (66.) Celiktas, 2:1 (72.) Homann, 2:2 (75.) Döring.

Bildzeile: Kampf und Einsatz waren Trumpf beim Duell des Kamener SC und dem FC TuRa Bergkamen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.