Fußball-Bezirksliga: Trainerstimmen zum 6. Spieltag

327

Fußball, Bezirksliga 8: Am 6. Spieltag will der VfL Kamen in Heessen eine neue Serie starten. Sölde wird möglicherweise auf Revanche gegen den SSV Mühlhausen-Uelzen sinnen. Der SSV vermasselte Sölde bekanntlich in der letzten Saison die Meisterschaft. Die SG Massen will die Krise im Heimspiel gegen Kemminghausen beenden. Die U23 des Holzwickeder SC  hat in dieser Woche gut trainiert und will mit dem Elan erste Punkte in Geisecke holen.

SVE Heessen – VfL Kamen (So. 15.15 Uhr, Sportanlage Marienstadion, Barbarastraße 1a in Hamm)
Sebastian Laub (VfL): Die Erholung von der ersten Niederlage ist immer noch nicht ganz abgeklungen. Die nagt immer noch. Der Fokus für Sonntag ist ganz klar auf Wiedergutmachung gerichtet. Die Defizite haben wir in dieser Trainingswoche ganz gut aufgearbeitet und wollen die nächste Serie in Heessen starten. Wir haben ein paar Infos von Heessen bekommen und werden uns auf den Gegner optimal vorbereiten. Bis auf einen Spieler können wir den gleichen Kader wie zuletzt gegen Westönnen aufbieten. Leider hat sich Mirko Gohr verletzt und wird etwa zwei bis drei Wochen ausfallen mit einer Bänderdehnung. Mehmet Dikmen fällt auch noch weiter aus.

VfR Sölde – SSV Mühlhausen-Uelzen (So. 15 Uhr, Sportplatz Rosengarten, Jasminstraße in Dortmund)
Enes Karaaslan (SSV): Ich habe in dieser Woche wieder das Training übernommen.  Die Trainingsbeteiligung war groß. Es waren gute Trainingseinheiten, die wir absolviert haben.  Bernsdorf ist wieder bereit, ein guter Faktor für uns. Kücükyagci, Hoffmann, Akdeniz und Akdogan fehlen. Wir werden dennoch eine gute Truppe auf die Beine stellen, konzentriert und strukturiert gegen Sölde agieren. Das heißt: Das Umschaltspiel wieder umsetzen, uns nicht hinten reinstellen und Nadelstiche setzen. Wir haben auch noch einmal die aktuelle Situation besprochen. Die Umstände um den kranken Tuncay Sönmez und was auch zuletzt nicht so gut lief. Sonntag wollen und können wir mit freien Köpfen wieder Fußball spielen. Sölde hat wohl noch eine Rechnung mit uns offen. Wir haben denen bekanntlich im Vorjahr die Meisterschaft vermasselt. Das sitzt bei denen wohl noch in den Köpfen. Die wollen sich bestimmt rächen. Wir werden dagegen halten.

Bildzeile: SSV-Torjäger David Bernsdorf (li.) musste zuletzt pausieren, soll aber am Sonntag in Sölde wieder auf Torejagd gehen.

Geisecker SV – Holzwickeder SC II (So. 15.15 Uhr, KS-Logistic Arena Geisecke, Buschkampweg 41, Schwerte) .
Claas Hoffmann (U23 HSC): Erst einmal ein Kompliment an meine Mannschaft für die Trainingsbeteiligung und den großen Einsatz, den das Team unter der Woche gezeigt hat. Die Mannschaft lebt. Wir haben noch mal das Spiel gegen Sölde intensiv analysiert. Alle vier Tore sind ja durch individuelle Fehler passiert. Daher haben wir Zweikämpfe und das Spiel nach vorne als Trainingsschwerpunkte für diese Woche gesetzt. Geisecke als aktueller Tabellenvierter wird uns alles abfordern, denn es ist ja auch ein kleines Derby. Fehlen werden Stefan Becker (Urlaub) sowie die erkrankten oder verletzten Kevin Schröder. Henning Heubel und Sandro Freund. Dafür ist Daniel Sandu nach seiner vierwöchigen Rotsperre wieder dabei. Das ist ein echt guter Junge, der uns weiterhelfen wird. Wir wollen gegen Geisecke endlich den ersten Sieg holen. Das haben wir uns alle wirklich verdient.

SG Massen – VfL Kemminghausen (So. 15.30 Uhr, Sportanlage an der Sonnenschule, Karlstraße 15a in Unna)
Marco Köhler (SGM): Wir haben diese Woche viele Gespräche geführt in alle Richtungen.  Klar, die Situation kann so nicht weiterlaufen. Wir müssen zugig anfangen zu punkten, eine andere Qualität an den Tag legen und den Bock umstoßen. Alle müssen begreifen, dass wir in einer Krise sind. Je schneller wir das akzeptieren können, je einfacher können wir den spielerischen Faden wieder aufnehmen und da rauskommen. Alle müssen begreifen, dass wir nur im Kollektiv bestehen können. Und das muss auch mit viel Leidenschaft geschehen. Auf der Basis der sicheren Defensive müssen wir unser Spiel aufziehen. Was nutzt  das, wenn du vorne Tore machen willst und hinten zu viele kassierst. So wie das aktuell der Fall ist.  Auch die Offensive lahmt ja auch so etwas. Dann ist das ein Missverhältnis, das so nicht funktioniert. Dementsprechend liegt der Fokus darauf, erst einmal sicher zu stehen Dario Ernst, Alessandro Paschedag, und Julian Werth fallen aus, der Einsatz von Ben Bäcker ist noch fraglich.

Bildzeile: Die U23 des Holzwickeder SC konnte am letzten Spieltag den VfR Sölde nicht richtig  ins Stolpern bringen. Das versucht am Sonntag der SSV Mühlhausen am Sölder Rosengarten.

Vorheriger ArtikelDavid Honerkamp und Pascal Terbeck werfen ihr TuRa-Team in den Schlussminuten zum 28:26-Heimsieg
Nächster Artikel„Wieder dahoam“: Zur „echten“ Heimspielpremiere soll dritter Sieg in Folge her – Sportheim wird erneut Flüchtlingsunterkunft

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.