Frömern und U23 des HSC trennen sich 2:2 – der „Altmeister“ Oscar Tobio Lemos ist wieder da

1178

Fußball-Testspiel: SV Frömern – Holzwickeder SC U23 2:2 (1:1). Beide Teams befinden sich in ihren jeweiligen Ligen im Abstiegskampf. Mit dem 2:2 am Sonntag tankten beide Teams wenigstens etwas Selbstbewusstsein: der SV SW Frömern (14. der Kreisliga A2) und die U23 des Holzwickeder SC (15. der Bezirksliga 8).

Oscar Tobio Lemos mit Comeback nach über drei Jahren

Die Schlagzeile dieses Testspiels aber schrieb ein Akteur, der ein spektakuläres Comeback feierte. Oscar Tobio Lemos ist wieder zurück beim HSC. Sein letztes Meisterschaftsspiel bestritt er im Dezember 2018. Dann sollte eigentlich für die M4isterschaft „Schluss“ sein – aber die aktuelle Spielzeit 21/22 ist eben für die Holzwickeder Reserve nicht normal. Der Klassenerhalt ist noch möglich – aber wird eine Mammutaufgabe. Und da kann ein erfahrener Routinier wie Oscar Tobio Lemos sicherlich weiterhelfen.

SV Frömern mit voller Bank und vielen Wechsel-Optionen

Adrian Ruzok konnte sich über eine zahlenmäßig gut besetzte Auswechselbank freuen, während sich sein Gegenüber Claas Hoffmann dem in der bisherigen Saison immer wiederkehrenden Problem gegenübersah: einer dünn besetzten Auswechselbank, bei der die geforderten „Corona-Abstände“ zwischen den Spielern meilenweit erfüllt werden. Gerade mal drei HSCer nahmen dort mit Stefan Becker, Redouan El Jarroudi und Justin Franke Platz.

„Wir haben in der letzten Woche gerade zweimal trainiert. Dann haben wir auch noch eine notwendige Systemänderung vorgenommen, ohne groß eingespielt zu sein“, sagte HSC-Coach Claas Hoffmann nach dem Spiel. Lob gab es für sein Team für die zweite Halbzeit. „Da waren wir wesentlich besser als im ersten Abschnitt und haben ruhigen Fußball statt „Hauruck-Fuß0ball“ gespielt“, so Hoffmann. Und: „Wir waren zweimal im Rückstand und sind zweimal zurückgekommen. Insgesamt war das schon okay so.“

Die Führung für die Gastgeber hatte Owais Al Hariri in der 26. Minute erzielt. Sam Walden erzielte in der psychologisch-wichtigen Schlussphase der ersten 45 Minuten den Ausgleich (40.). Wieder ging der SV Frömern dann in Führung: Alexander Heppe stellte das Ergebnis auf 2:1 (56.). Noch mal konnte der HSC egalisieren – und zwar schnell: Henning Heubel erzielte den Ausgleich zum 2:2 (61.) und gleichzeitig Endstand.

Zur zweiten Halbzeit hatte der SV Frömern gleich fünf Umstellungen vorgenommen – und damit eine halbe neue Mannschaft auf den Platz gestellt.

SV Frömern: Goliasch (46. Ibrahimbas), Al Hariri (39. Heppe), Frischemeyer, Westphal, Rose (46. Ribeiro Peixoto), J. Meierjohann (46. Döring), Bartling, Walter, T. Ruzok, Homann (46. Martello), Wickfeld (46.Höttler).
HSC U23: Golisch, Cigci (46. Becker), Pastian (46. Franke), Derichs, Heubel, Tobio Lemos,  Powilleit (72. El Jarroudi), Farenbruch), Gajewski, Logah, Walden.
Tore: 1:0 Al Hariri (26.), 1:1 Walden (40.), 2:1 Heppe (56.), 2:2 Heubel (61.).

Bildzeile: Ein Foto aus dem Jahre 2009 (!): Rolf Unnerstall und Oscar Tobio Lemos im Gesporäch nach dem Spiel. Der „Altmeister“ Oscar Tobio Lemos ist wieder zurück und feierte am Sonntag im Testspiel der HSC U23 gegen den SV SW Frömern (2:2) nach über drei Jahren ein Comeback im Holzwickeder Trikot.

Vorheriger ArtikelMedizinischer Notfall – Körne und Kaiserau einigen auf einen Spielabbruch in der 67. Minute
Nächster ArtikelErstes Testspiel geht mit 6:0 für den TSC Kamen aus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.