Florian Schöße wechselt zur TSG Altenhagen

686

Handball: Der Bergkamener Florian Schöße (25) wechselt vom ASV Hamm-Westfalen nach Bielefeld und verstärkt die TSG Altenhagen ab der kommenden Saison bis mindestens Sommer 2023.

Beim Drittligist freut man sich, mit Florian Schöße einen Spieler im besten Handballalter für sich gewonnen zu haben, der mit seinen Fähigkeiten, seiner Spielweise und seinem hohen Tempo sehr gut zur Mannschaft und zum TVG-Spiel passen werde. Seine Qualitäten habe er bereits in dieser Saison mehrfach in der 3. Liga unter Beweis gestellt und sich damit zuletzt sogar mit einem Platz im Zweitligakader des ASV, der aktuell kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga steht, belohnen können. So das Statement von TSG-Trainer Niels Pfannenschmidt, der von 2015 bis 2017 den ASV Hamm trainierte, zu seinem Neuzugang.

Der Student der Sportwissenschaften hat beim TuS Eintracht Overberge mit dem Handballspielen angefangen. In der B-Jugend zog es ihn das erste Mal nach Hamm, wo er in der A-Jugend erste Erfahrungen in der Jugend-Bundesliga sammelte. Im Seniorenbereich spielte er nach Zwischenstationen beim HC TuRa Bergkamen, Menden und Ahlen die letzten zwei Spielzeiten für den ASV Hamm-Westfalen im Dritt- und Zweitligateam.

Florian Schöße wird in der Pressemitteilung der TSG Altenhagen zitiert: „Ich freue mich auf mein neues Kapitel bei der TSG. Mit der professionellen Infrastruktur kann ich nicht nur mich selbst weiterentwickeln, sondern gleichzeitig auch noch dazu beitragen, die Ziele der TSG aktiv mitzugestalten und diese voranzutreiben.“

Bildzeile: Florian Schöße (li.) bei seiner Vertragsunterschrift beim TSG Altenhagen / Foto TSG.

Vorheriger ArtikelAbschiedsstimmung bei der SG Massen
Nächster ArtikelDer ASV hat es geschafft – Aufstieg in die 1. Bundesliga

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.