Europameister trainieren mit dem RSV-Nachwuchs im Gelände

532

Radsport: In wenigen Radsportvereinen trainieren die großen Stars der Szene zusammen mit den Nachwuchsfahrern. Im RSV Unna ist das seit vielen Jahren gute Tradition. Jetzt waren es die Europameister im Mix-Teamzeitfahren, Justin Wolf und Michel Heßmann, die die RSV-Trainern Tobias Müller und Dennis Nentwich beim Cross-Training mit der großen Nachwuchsgruppe tatkräftig unterstützten und dabei ein gutes Vorbild abgaben.

Die Nachwuchsfahrer profitierten besonders von den Erklärungen zum Material und zur Leistungssteuerung. Intensiv hörten die Nachwuchs-Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft im Cross zu, die zu Beginn des neuen Jahres unter schwierigen Bedingungen durchgeführt wird. Vom RSV Unna haben sich siebe Sportler für die Teilnahme an der DM in Luckenwalde/Brandenburg qualifiziert. In der U15 Klasse muss sich zuerst Jonathan Müller mit den Favoriten aus Brandenburg und Thüringen auseinandersetzen. Wenn nicht zu viel gelaufen werden muss, hat er aber gute Chancen.

Besonders stark ist der RSV Unna ja in der U17 Altersklasse vertreten und entsprechend geht ein ganzes Quartett an den DM-Start. Angeführt von Lasse Schenkmann, der beim letzten Rennen des alten Jahres auf dem Siegertreppchen landete, werden zudem Max Geppert, David Sechmann und Paul Zink die Unnaer Farben vertreten.

In der Eliteklasse gehört Luca Harter zu den Spitzenfahrern. Sein Vater Sven Harter wird versuchen, im Seniorenrennen vorne mitzuhalten, wobei aber in den letzten Seniorenrennen Marcus Voß der stärkere RSVer war und bei guten Bedingungen unter die Top 10 kommen könnte.

Bildzeile: Die Europameister Michel Heßmann (li) und Justin Wolf (re) halfen beim RSV Unna-Crosstraining / Foto RSV.

Vorheriger ArtikelMit sportlichem Schwung und dem TLV Rünthe ins neue Jahr
Nächster ArtikelConstantin Feist gewinnt Silvesterlauf in Herne – Julia Ritter startet Sonntag in Frankfurt – Leichtathletik-Notizen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.