Erfolgreicher Saisonabschluss für die SGH-Jugend – B-Jugend Kreismeister

430


C-Jugend
SGH – HC TuRa Bergkamen 18:14
SGH – Soester TV  14:17
SGH – Eintracht Dolberg 15:15

Das Finalturnier der C-Jugend fand für die SGH-Mannschaft in der heimischen EBG-Sporthalle statt. Zum letzten Kräftemessen angereist waren die Mannschaften von Eintracht Dolberg, HC TuRa Bergkamen und dem Soester TV. In einem sehr spannenden Turnier, in dem alle Mannschaften jeweils einmal gegeneinander spielten, setzte sich am Ende die Mannschaft vom Soester TV verdient durch und darf sich Kreismeister der C-Jugend Kreisqualifikation 2022 nennen.

Die Mannschaft der SGH wurde am Ende hervorragender Zweiter in diesem Turnier. Man startete mit einem Sieg gegen Bergkamen und einer Niederlage gegen Soest in das Turnier. Am Ende wird aber vor allem das Ende des dritten Spiels als Eindruck mit in die Sommerpause genommen werden. Knapp 70 Sekunden vor Schluss lag man gegen Eintracht Dolberg noch mit 12:15 hinten. Was dann passierte war absoluter Wahnsinn. Ein Tor zum 13:15, gute und faire aggressive Abwehr, ein Ballgewinn und Tor zum 14:15 mit noch 15 zu spielenden Sekunden. Offensive Deckung beim Anwurf des Gegners, Ballgewinn und ein Foul mit anschließender Behinderung beim Ausführen des Freiwurfs, führte zum 7m für die SGH-Jungs mit abgelaufener Spielzeit. Nervenstark verwandelte Lutz Kohlhage den Ball und es gab bei den Eltern und Fans kein Halten mehr. Diese Energieleistung am Ende des Turniers sollte alle Beteiligten mehr als Stolz auf die Mannschaft machen. Sie Mannschaft kann mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen und sich auf die anstehende Saison in der Kreisliga freuen.
Für die SGH spielten: Döhling, Schönfelder, Kohlhage (16), Wulf (1), Kortmann (3), Potthoff (10), L. Weber (1), Bergmann, Lamert (5), Beule (11), H. Weber.

B-Jugend
TV Beckum – SGH Unna Massen 19:20 (11:12). Ein enger Fight in Beckum, die SGH triumphierte nach 50 Minuten.

Wie ein Umzug startete das Spiel, noch nicht richtig wach und schleppend, sodass die SGH erst nach viereinhalb Minuten durch einen Siebenmeter den ersten Torerfolg feiern konnte. Auch Beckum tat sich schwer beim Tore werfen, denn zu diesem Zeitpunkt stand es 1:1. Nach zehn Minuten ging Unna Massen durch Helge Böcker das erste Mal 3:2 in Führung. Mit maximal zwei Toren konnte man sich in der Folge der ersten Halbzeit absetzen, die Beckumer holten den kleinen Rückstand immer wieder bis zum Unentschieden auf. Nach 23 Minuten stand es nun 10:10. Die Abwehr und die Torhüter auf beiden Seiten glänzten, beide Angriffszüge hatten immer wieder Probleme, den Ball über die gegnerische Linie zu bekommen. Durch einen Gegenstoß von Nils Schoneboom und einem schönen Stemmwurf von Paul Peck konnte man sich noch einmal ein Zwei-Tore-Polster sichern. Im Gegenzug sofort wieder das Gegentor. Halbzeitpfiff 11:12 für die SGH.

Fight bis zum Schluss

Mehr Tore, weit gefehlt, aber ein Fight bis zum Schluss. Die ersten Minuten in Halbzeit zwei glichen denen der ersten Hälfte, körperbetont und ringen in der Abwehr. Leider waren die Gastgeber mehrmals den Schritt zu spät, kassierten somit den einen oder anderen Siebenmeter und diverse Zeitstrafen. Aber auch in Unterzahl und in der Phase der doppelten Unterzahl stand die Abwehr stabil. Ackern, schackern und als Team fighten, der Erfolg war eine Vier-Tore-Führung nach 41 Minuten. Ein gehaltenen Siebenmeter von Noah Dzierzega und dem direkten schön ausgespielten Konter mit einem Heber von Melvin Bock brachten die 18:14-Führung. Locker nach Hause spielen? Keineswegs. Beckum gab sich nicht auf. Lukas Metzger, stärkster Torschütze der SGH, erzielte das wichtige 19. und 20. Tor. Beckum kam durch den Anschlusstreffer zum 20:19. Noch zweieinhalb Minuten zu spielen. Im Zeitraffer: Matchball im Angriff vergeben, Beckum nahm die Auszeit und hatte die Chance zum Ausgleich, Noah hält, Abpraller SGH, Pass, Ball wieder weg, Beckums nächste Chance, Wurf geblockt, Ballbesitz, Auszeit SGH. 30 Sekunden Spielzeit und noch einmal 100 Prozent. Anpfiff, 30 lange Sekunden gegen eine offensive Deckung, der Ball blieb im eigenen Besitz. Abpfiff, endlich. Die B-Jugend der SGH Unna Massen konnte sich den Titel Kreismeister 2022 nach spannenden 50 Minuten gegen den TV Beckum mit einer kämpferischen Teamleistung sichern.

SGH-Trainer Tobi Brüggemann: „Mich freut es einfach, dass sich meine Jungs für die Arbeit der letzten Monate mit dem 1. Platz belohnen konnten. Meine beiden Torwarttrainer Joschka Winter und Jannis Schäfer können mächtig stolz auf ihre Arbeit sein. Erst acht Monate steht unser Hüter erst im Tor, aber ist schon ein super Rückhalt, um Spiele zu gewinnen. Ich bin stolz auf das ganze Team.

Leider musste ein Spieler der Beckumer nach dem Spiel mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, die ganze B-Jugend der SGH wünscht ihm eine schnelle und gute Genesung.

Ein ganz großes DANKE, geht auch an alle Eltern und Fans die wieder mit gefiebert und Stimmung für die Jungs gemacht haben. Ein schöner Abschluss für die Sommerpause.

Für die SGH spielten: Schulz, Böcker (2), Le (2), Bock (1), Weichert (1), Metzger (6/1), Peck (3), Schoneboom (5), Huster, Holz, Niemitz, Dzieorga.

Bildzeile: Die B-Jugend der SGH Unna Massen konnte sich den Titel Kreismeister 2022 nach spannenden 50 Minuten gegen den TV Beckum sichern / Foto SGH.

Vorheriger ArtikelKaiserauer C-Junioren bleiben Landesligist
Nächster ArtikelKlarheit über die Absteiger in den Kreisligen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.