Elf Siege für den Fröndenberger Leichtathletik-Nachwuchs beim Nachwuchs-Meeting der LG Menden

148

Leichtathletik: Viel besser hätte der Start in die Wettkampf-Saison für die Nachwuchs-Leichtathleten des VfL Fröndenberg nicht laufen können. Die 14 Athleten erzielten beim Nachwuchs-Meeting der LG Menden im Huckenohl-Stadion Top-Platzierungen in Serie.

Allen voran die Jungen der Altersklasse U12: Jeweils drei Mal standen Clemens Dietsch (M11) und Niklas Krämer (M10) ganz oben auf dem Soegerpodest. Clemens gewann die 50m (8,91s), den Weitsprung (3,32m) und den 800m Lauf (3:09,48 min); Niklas siegte beim 50m Lauf (8,82s), im Weitsprung (3,43m) und mit neuer persönlicher Bestleistung im Ballwurf (27,50 m).
Auch die übrigen Ergebnisse der U12 der Jungen konnten sich sehen lassen. Bartek Rygala siegte im 800m-Lauf (3:07,47 min) vor seinem Vereinskollegen Alessio Camonita. Zweite Plätze erreichte Bartek im 50m Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Die Fröndenberger Dreifach-Siege komplettierte Ben Maier mit Platz 3 im Ballwurf und im Weitsprung.

Bildzeile: Siegerehrung der U12-Mädchen.

Die gleichaltrigen Mädchen standen ihren männlichen Teamkameraden in Nichts nach. Gleich zwei Mal siegte Mathilda Bornemann (W10): im Weitsprung mit 3,32m und im Ballwurf mit 18,00m. Außerdem erreichte sie Platz 2 im 50m Lauf (8,84 s), in dem ihre Vereinskameradinnen Juna Wienecke und Johanna Hülsmann Dritte und Fünfte wurden. Auch im Weitsprung erreichten Juna (Platz 2, 3,06 m) und Johanna (Platz 3 , 2,47 m) das Podest und machten den Fröndenberger Dreifachsieg komplett. Bei den Mädchen in der Altersklasse W11 überzeugte Oliwia Dabrowska mit ihren 2. Plätzen im 50m-Sprint (8,69 s) und im 800m-Lauf (3:40,75) sowie mit Platz 3 im Weitsprung (3,42m). Beste Leistung von Martyna Rygala war der dritte Platz im Ballwurf mit neuer Bestleistung von 19 m.

Nachwuchstalent Fabian Zimmermann siegte in seinem ersten Wettkampf überhaupt im Ballwurf der AK M8 mit starken 23,50 m. Zweite Plätze im Weitsprung (2,82m) und im 50m-Sprint (9,54s) rundeten seinen tollen Auftritt ab. Trotz starker Konkurrenz lieferten auch die Mädchen der U14 Top-Platzierungen in Serie. Frida Titze (W13) gewann den 800m-Lauf überlegen in 2:58:27 Minuten. Hinzu kamen ein starker zweiter Platz zwei im Ballwurf mit neuer persönlicher Bestleistung von 28,00m sowie dritte Plätze im 75m-Sprint (11,46 s) und im Weitsprung (4,14m).
In derselben Altersklasse wurde Nele Wurst bei ihrem Wettkampf-Debüt Fünfte über 75m (11,94s) und im Weitsprung (3,71m) sowie Vierte im Ballwurf (19m). Die beste Weite im Ballwurf überhaupt erzielte die elfjährige Rika Krämer mit neuer persönlicher Bestleistung von 30,00 m. Zwei dritte Plätze über 75m (11,84 s) und im Weitsprung (3,74 m) rundeten das tolle Gesamtergebnis des Fröndenberger Nachwuchses ab.

Am kommenden Sonntag stehen nun in Hemer die Kreismehrkampfmeisterschaften an. Die Generalprobe haben die jungen Talente auf jeden Fall mit Bravour bestanden.

Bildzeile: Siegerehrung der U12-Jungen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.