ECB wird für harte Arbeit belohnt – Erster Saisonsieg in Köln

420

Eishockey, Bundesliga Frauen: Kölner EC – EC Bergkamen 4:7 (2:3/2:2/0:2). Erster Saisonsieg für den EC Bergkamen. Die Bärinnen gewannen auswärts das erste Spiel am Wochenende in Köln mit 7:4. Durch die gewonnenen Punkte schließt der ECB zu den Kölnern in der Tabelle auf und kann am Sonntag mit einem Sieg sogar an diesen vorbeiziehen.

Das Team um Kapitänin Alena-Laura Hahn startete perfekt in die Partie. Bereits in der ersten Minute traf Alina Leveringhaus für die Bärinnen und knapp zehn Sekunden später erhöhte Sarah Scholl zu einer frühen Zwei Tore Führung. Die Domstädterinnen ließen sich allerdings nicht verunsichern. Wiederrum zwölf Sekunden später konnten die Haie den Anschlusstreffer bejubeln. Daraufhin beruhigte sich das Spiel etwas, ehe ein Konter der Haie den Ausgleich brachte. Bergkamen versuchte sich nicht beirren zu lassen. Dominant auftretend versuchten sie fortan den fünften Treffer der Partie zu erzielen. Der ECB dominierte die Partie und ging durch einen verdeckten Schlagschuss von Michelle Lübbert kurz vor Drittelende in Führung.

Im Mitteldrittel waren die Gäste sofort im Spiel. Mit viel Druck erzwangen sie eine Strafzeit auf Seiten der Kölnerinnen. Jedoch konnten sie diese Überzahlsituation nicht nutzen. Im Gegenteil, in Unterzahl konnten die Haie den erneuten Ausgleichstreffer bejubeln. Trotzig gab Bergkamen alles, um erneut in Führung zu gehen. Starke Angriffe und Kombinationen, aber keine Tore waren das Resultat einer aggressiven Angriffswelle. Anders lief es bei der Heimmannschaft. Sie standen defensiv stark, konterten schnell und gingen Mitte des zweiten Drittels zum zweiten Mal in der Begegnung in Führung. Wer nun dachte, dass der ECB einbrechen würde, wurde eines Besseren belehrt. Genau zwei Minuten später traf Kapitänin Michelle Lübbert zum Ausgleich. Und Julia Kohberg brachte den ECB wieder 5:4 in Front.

Das letzte Drittel war geprägt von harten Zweikämpfen. Während Köln unbedingt den Ausgleich erzielen wollte, wollten die Gäste so schnell wie möglich das Spiel für sich entscheiden. So waren die letzten zwanzig Minuten spannend, ehe Annika Becker für die Entscheidung sorgte. Nach diesem Entscheidungstreffer knapp drei Minuten vor Schluss war für den ECB klar, dass sie dieses erste NRW-Duell gewinnen würden und konnten durch Alina Leveringhaus noch den Spielstand erhöhen.

ECB: Surke, Körber; Hahn, Lübbert, Becker, Kohberg, Blase, Küsters, Winkel, Leveringhaus, Rulle, Weltermann, Scholl.
Tore: 0:1 (2.) Leveringhaus, 0:2 (2.) Scholl, 1:2 (2.) Hulst, 2:2 (4.) Bramer, 2:3 (19.) Lübbert, 3:3 (23.) Hulst, 4:3 (29.) Hulst, 4:4 (32.) Hahn, 4:5 (38.) Kohberg, 4:6 (57.) Becker, 4:7 (58.) Leveringhaus.

Bildzeile: Alina Leveringhaus erzielte den ersten und letzten Treffer für den EC Bergkamen in Köln.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.