ECB verliert das letzte Saisonspiel deutlich 1:7 gegen Ingolstadt

261

Eishockey, Bundesliga Frauen: EC Bergkamen – ERC Ingolstadt 1:7 (0:2/1:2/0:3). In der aktuellen Bundesliga-Hauptrunde traf der EC Bergkamen ein letztes Mal auf den ERC Ingolstadt, verlor 1:7 in der Eishalle am Häupenweg und beendete als Tabellensechster die Saison.

Im Sonntaqsspiel machte der ERC im ersten Drittel sehr schnell deutlich, dass die Samstag-Partie (1:2 n.P.) sich nicht wiederholen sollte. Sehr dominant erzielten die Gäste bereits in der dritten Minute ihr erstes Tor. Die im Vergleich zum Samstag schnelleren Kombinationen und auch das höhere Tempo machte Bergkamen zu schaffen. Die Bärinnen kamen nicht zurück in die Partie und auch in der sonst so stabilen Defensive herrschte einige Zeit pures Chaos, wodurch die Mannschaft aus Bayern ein zweites Mal jubeln konnte.

Im zweiten Drittel hatten sich die Bärinnen einigermaßen gefangen, doch auch hier waren die Gäste mehr an der Scheibe und erzielten früh den dritten Treffer. Erst Ende des Drittels konnte die Heimmannschaft in Person von Svenja Küsters den ersten Treffer für den ECB erzielen und somit einen kleinen Akzent setzen. Doch Ingolstadt antwortete nach nur 45 Sekunden wieder zum alten Drei-Tore Vorsprung.

Im Schlussabschnitt erzielten die Gäste schnell den nächsten Treffer zum 5:1. In Überzahl ließen sie Pia Surke keine Chance. Damit war Bergkamen geschlagen. Man versuchte fortan, das Ergebnis in Grenzen zu halten und keine Treffer mehr zu kassieren. Doch das klappte nicht und man musste in zwei Unterzahlsituationen noch zwei weitere Treffer hinnehmen, wodurch es am Ende 1:7 hieß.
ECB: Surke, Körber, Klare, Becker, Kohberg, Blase, Pfalz, Rulle, Küsters, Hahn, Winkel, Leveringhaus, Rogalski, Scholl, Gottfried.
Tore: 0:1 (4.) Klein, 0:2 (15.) Delabre, 0:3 (24.) Matschke, 1:3 (39.) Küsters, 1:4 (40.) Klein, 1:5 (45.) Schiefer, 2:6 (49.) Karpf, 1:7 (56.) Schiefer.
Strafen: ECB 6; ERC 6 Minuten.

Bildzeile: Im Sonntagspiel, dem letzten der diesjähriges Saison, musste sich der EC Bergkamen 1:7 dem Gast aus Ingolstadt geschlagen geben.

Vorheriger ArtikelASV-Kapitän Fabian Huesmann erzielt 17 Tore beim 35:29-Derbysieg gegen Essen
Nächster ArtikelTuRa-Damen schaffen den Sprung in die Aufstiegsrunde

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.