ECB verliert das erste Spiel knapp beim Rekordmeister Planegg-Würmtal

620

Eishockey, Bundesliga Frauen: ESC Planegg-Würmtal – EC Bergkamen 3:2 (1:1/2:0/0:1). Der Favorit setzte sich durch – der EC Bergkamen musste sich im ersten Spiel am Samstag auswärts beim Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal mit 2:3 knapp geschlagen geben.

16 Minute dauerte es bis zum ersten Torjubel. Überraschend gingen die Bärinnen durch Felina Klare in Führung. Doch schone Minute später erzielte Sybille Kretzschmar den Ausgleich für den Rekordmeister aus Bayern. Schnelle Gegentore sind einfach das Manko des ECB. Danach verlief das Spiel eher ruhig. Torchancen waren Mangelware, ehe der Rekordmeister durch einen Doppelschlag von Leonie Willeitner dann doch ausglich und in Führung ging. Ein eher ausgeglichenes Spiel neigte sich deutlich auf die Seite der Gastgeberinnen. Die Bärinnen waren geschockt und erholten sich bis zum Drittelende nicht so recht.

Erst zu Beginn des letzten Drittels hatte man diesen Doppelschlag verarbeitet und konnte seinerseits wieder Akzente setzen. Dies gelang durch eine Überzahlsituation, wodurch die Bärinnen durch das 3:2 von Alena Hahn zurück in die Partie kamen. Angriffslustig suchte der ECB den Ausgleich. Viele Möglichkeiten hatte sie aber nicht. Die Heimmannschaft hatte kein Interesse daran den Sieg herzugeben. Defensiv standen sie stark. Nur einmal hatte Bergkamen durch Alena Hahn noch eine sehr gute Chance auf den Ausgleich, doch fand sie in Torhüterin Lena Schuster ihre Meisterin.

Das zweite Aufeinandertreffen beider Teams steigt am Sonntag ab 11.15 Uhr).

ECB: Surke, Klare, Blase, Küsters, Hahn, Winkel, Leveringhaus, Rulle, Weltermann, Engler, Scholl, Körber.
Tore: 0:1 (17.) Klare, 1:1 (17.) Kretzschmar, 2:1 (34.) Willeitner, 3:1 (35.) Willeitner, 3:2 (43.) Hahn.

Bildzeile: Alena Hahn trug sich mit dem 3:2 in Planegg in die Bergkamener Torschützenliste ein.

Vorheriger ArtikelHSC: 1:3 im Test beim Regionalligisten RW Ahlen – Spiel gegen Neheim abgesagt – HSC-Reserve kurzfristig bei Hellas  Hagen – auch Ausfall bei HSC A-Junioren
Nächster ArtikelKönigsborner Damen „schenken“ Wolfsburg ersten Saisonsieg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.