BSV-Frauen müssen sich auch dem Tabellenletzten Herne beugen

502

Fußball, Frauen-Landesliga 2: SV Fortuna Herne – BSV Heeren 2:0 (2:0). Viel hatten sich die BSV-Frauen nach dem Sieg zuletzt gegen Salchendorf vorgenommen, wollten mit einem weiteren Dreier beim Schlusslicht Herne den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern. Doch es kam anders, zu keinem Zeitpunkt fand Heeren ins Spiel und musste alle drei Punkte am Ende Herne überlassen.

Fortuna Herne ging schon mit ihrem ersten Angriff in der 1. Minute in Führung. Ein Ballverlust in der eigenen Hälfte sorgte für den Rückstand. Das stärkte den Tabellenletzten, der in der 38. Minute auf 2:0 erhöhte. Das war gleichzeitig schon der Endstand: Denn: Herne verteidigte mit viel Einsatz und Leidenschaft die Führung und Heeren schaffte es im weiteren Verlauf nicht zu Chancen zu kommen. Ein verdienter Sieg für die Gastgeberinnen.
Am kommenden Osterwochenende haben die BSV-Frauen spielfrei und sind erst am 24. April Zuhause gegen Union Bergen wieder im Einsatz
BSV: Glowka, Helm (46. Schnatmann), Eichfeld (65. Ricciardi), Palschindki, Gastmeister (55. Breier). Tholen, Ayden, Thalmann, Gehrmann, Timmermann, Schriewersmann.
Tore: 1:0 (1.) Boschella, 2:0 (38.) Boschella.
Bildzeile: BSV-Trainer Thomas Gebhardt (li.) sah ein schwaches Spiel seiner Damen in Herne / Foto Torsten Niemann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.