BSV-Damen belohnen sich nicht für verbesserte Leistung

250

Fußball, Landesliga Frauen: BSV Heeren – SV Fortuna Freudenberg 0:1 (0:0). Die zweite Niederlage im vierten Saisonspiel mussten die Heerener Frauen am Sonntag hinnehmen und verharren ohne Sieg – zwei Unentschieden – weiter im Tabellenkeller. Der Tabellendritte Freudenberg kam in der 75. Minute zum Tor des Tages.

Gegenüber den letzten Auftritten stellte sich die Mannschaft von Trainer Mirko Lackwa verbessert vor, zeigte die wohl beste Leistung bisher und konnte sich dennoch nicht belohnen. Das lag auch daran, dass die vielen Chancen in Halbzeit eins und zwei nicht verwertet werden konnten. Das wird dann meistens bestraft. So in der 75. Minute, als Freudenberg zum 1:0 kam. Das Tor zählte bis zum Ende, denn die BSV-Bemühungen ergaben nichts Zählbares mehr.

Am kommenden Spieltag (25. September) reist der BSV Heeren zum SC Drolshagen, der bisher noch keinen Punkt verbuchen konnte.

BSV: Glowka, Biermann, Kirsch (68. Breier), Dirkvormhof, Palschinski, Gastmeister (66. Szlapka), Tholen, Hermes, Ayden, Thalmann, Schriewersmann.
Tor: 0:1 (75.) Wüst.

Bildzeile: Die Heerener Landesliga-Damen bleiben weiter sieglos und mussten sich Freudenberg 0:1 geschlagen geben / Foto Thorsten Niemann.

Vorheriger ArtikelDritter Gewichtwurf-Test beim SuS Oberaden
Nächster ArtikelLob vom türkischen Ex-Profi und Hasseler Trainer Ahmet Inal : „HSC mit brutal gutem Umschaltspiel“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.