B-Juniorinnen von Rot-Weiß Unna stolzer Kreispokal-Sieger – alle Finalspiele beim VfL Kamen

Fußball, Endspiele Kreispokal Junioren: Die Pokalsieger 2022 im Juniorenfußball im Fußballkreis Unna/Hamm stehen fest. Rund 250 Zuschauer wohnten am Samstag den Finalspielen auf der Sportanlage des VfL Kamen bei. Großer Gewinner war der Nachwuchs der Hammer SpVg, der drei Mal gewann. “Leidtragende” waren dabei die A-Junioren des Holzwickeder SC und die B-Junioren des VfL Kamen, die sich jeweils geschlagen geben mussten. Den Kreispokal-Titel sicherten sich die B-Juniorinnen von RW Unna, die den PSV Bork deutlich mit 6:0 distanzierten.

C-Junioren Westfalia Rhynern – Hammer SpVg 4:3 n.E. (1:1).
Nach acht Minuten ging Hamm 1:0 in Führung durch. Rhynern antwortete drei Minuten später per Elfer zum 1:1-Ausgleich. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Spielende, sodass ein Elfmeterchießen notwenig wurde. Hier traf der Landesligist einmal mehr als der klassentiefere Westfalia Rhynern und gewann mit 4:3.

B-Junioren VfL Kamen – Hammer SpVg 0:6 (0:1).
Der Sieg im Halbfinale gegen Kaiserau war noch machbar für den VfL Kamen, doch im Finale war Landesligist Hamm zu stark und landete einen deutlichen Sieg. Da nutzte auch aller kämpferischer Einsatz nicht. Der Ehrentreffer blieb dem VfL verwehrt, denn der gegebene Elfer konnte von Mahammed Bazzi nicht verwandelt werden.
VfL: Özdemir, Özmen, Baysan, Mihalj (16. A. Üstün), Kahraman, J. Bazzi, Melzel, M. Bazzi, Aksu (56. Graas), K. Üstün, Becker (13.) F. Bazzi).
Tore: 0:1 (12.) Oufrid, 0:2 (44.) Woidtke, 0:3 (60.) K. Üstün Eigentor, 0:4 (64.) Stoll, 0:5 (68.), 0:6 (70.) Eryilmaz.

Bildzeile: Mit 0:6 mussten sich die B-Junioren des gastgebenden VfL Kamen der Hammer SpVg geschlagen geben.

B-Juniorinnen: Rot-Weiß Unna – PSV Bork 6:0 (4:0).
Schon früh sorgte Bezirksligist RWU für klare Verhältnisse. Nach 18 Minuten stand es bereits 4:0. Nach der Pause nahm die Mannschaft von Trainerin Tabea Steinig – sie spielte erstmals komplett – ein, zwei Gänge raus, ließ es langsamer angehen. Dennoch traf man noch zwei weitere Male ins gegnerische Tor.
RWU: Kleineweischede, T. Backhaus, Schmidt, Paracello, Yildiz, Fritz, M. Backhaus, Bäumer, Kampka, Haase, Schwanitz; Heil, Mast, Papis, Achenbach, Besler.
Tore: 1:0 (3.) Yildiz, 2:0 (56.) T. Backjaus, 3:0 ( 9.) M. Backhaus, 4:0 (19.) Yildiz, 5:0 (68.) Kampka, 6:0 (70.) Schwanitz.

Bildzeile: Die Stärke von Landesligist Hammer mussten die A-Junioren des Holzwickeder SC anerkennen. Sie verloren das Endspiel mit 1:8.

A-Junioren: Holzwickeder SC – Hammer SpVg 1:8 (0:4).
Schon zur Halbzeit bestand Klarheit über den Ausgang des Finals. Da führte die Mannschaft von Ex-Profi Salvatore Gambino 4:0 und legte nach der Pause noch vier weitere Treffer nach. Am Ende hieß es deutlich 8:1 für den Westfalenligisten. Der Ehrentreffer für den HSC resultierte aus einem Eigentor, wenngleich weitere Torchancen für eine Resultatsverbesserung vorhanden waren.
HSC: Chrobok, Kubisiak (65. Sickmann), Wehrmann, Kerber, Bulut (34. Teofilo), Große-Benne (78. Rausch), Jagoda (61- Havixbeck), Tönnes, Suchy, Karbe (78. Paschedag). Krüger.
Tore: 0:1 (23.) Ücüncü, 0:2 (27.) Ücüncü, 0:3 (36.) Özdemir, 0:4 (44.) Kocakus, 0:5 (61.) Kocakus, 1:5 (67.) Eigentor Bierkämper, 1:6 (74.) Uzun Strafstoß, 1:7 (82.) Uzun, 1:8 (83.) Brenke.

Bildzeile: So sieht ein frisch gebackener Kreispokalsieger aus. Die B-Juniorinnen von Rot-Weiß Unna sicherten sich den Titel mit einem überzeugenden 6:0-Sieg gegen den PSV Bork.

Vorheriger ArtikelChristian Korner belegt Platz zwei beim 49. RWW -Herbstwaldlauf in Bottrop
Nächster ArtikelLandessportfest der Schulen: Der KSB Unna ermittelt Kreismeister

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.