Aufbauhilfe für punktlose U23 des ASC: U23 des HSC als Vorletzter und nun unter massivem Druck

320

Fußball, Bezirksliga 8: U23 Holzwickeder SC – U23 ASC Dortmund 1:4 (0:3). Dreimal ist Holzwickeder Recht: Okay, aber dann muss die null-Punkte-Truppe der U23 des Holzwickeder SC spätestens am kommenden Sonntag, 4. September, mal was Zählbares einfahren. Dann geht es für den Tabellenvorletzten gegen den mit drei Niederlagen und 0:19-Toren komplett „blanken“ BV Viktoria Kirchderne. Doch auch die U23 des HSC steht mit null Zählern „nackig“ da, hat aber ein paar wenige Törchen erzielt.

Nach der 1:4-Heimpleite am Sonntag gegen die bislang auch noch punktlose U23 des SC Aplerbeck schworen sich die Spieler ein „Wir wollen gegen Kirchderne den ersten Sieg einfahren.“ Klingt gut, ist auch die richtige Einstellung: Doch wenn es schief geht, droht eine ähnliche Negativspirale wie in der vergangenen Spielzeit.

Was gibt es zum 1:4 vor 40 Unentwegten auf der Haarstrang-Sportanlage Großartiges zu sagen? Ja, der HSC war 70 Minuten das Team mit den größeren Spielanteilen, hatte zwei Lattentreffer zu verbuchen und weitere „Hundertprozentige“. Doch was soll ein erfahrener Trainer wie Claas Hoffmann noch sagen, wenn er das 0:1 kommentieren soll. In der 33. Minute gab es Freistoß für Aplerbeck. Jan Jasper Emmerich hielt das Geschoss noch, doch von Holzwickede ging so recht niemand auf den Abpraller. Daniel Schaffer bedankte sich mit der Führung artig (33.). Und so ging es eigentlich weiter. Bis zur Halbzeit stellte Kennet Suckert mit zwei Treffern auf 3:0.

Andreas Heiß stellte nach der Pause auf 1:3  (52). Danach hätte es zwingend „Rot“ gegen einen Aplerbecker geben müssen – gab es aber nicht. Stattdessen machte Kennet Suckert mit dem 1:4 und seinem dritten Treffer in der 74. Minute alles klar.

Was bleibt ist – wie immer – die Hoffnung auf das nächste Wochenende. Sollte es dann erneut nicht reichen, droht eine ähnliche Zittersaison wie in der letzten Spielzeit. Leichter wird es nimmer.

U23 HSC: Emmerich, Schröder, Kassebeer, Freund (62. Tanriver), Heubel, Mohamed (81. Tagizadeh), Freitag, Becker, Popa (62. Ünal), Heiß, Palmer.
U23 ASC: Rezinik, Wrobel (76. Güngör), Suckert (81. Koc), Martinek, Rosenkranz (46. Polat), Ichozee (62. Edos), Schaffer, Myakotin, Bali, Gieriung, Müldur.
Tore: 0: Schaffer (33.), 0:2 Suckert (35.), 0:3 Suckert (45.), 1:3 Heiß (52.), 1:4 Suckert (74.).
Zuschauer: 40.

Bildzeile: Mit 1:4 musste sich die U23 des Holzwickeder SV auf der Haarstrang-Sportanlage dem Gast aus Aplerbeck geschlkagen geben.

Vorheriger ArtikelHSC: „3 : 3 verloren“ – und doch ist die Gesundheit wichtiger
Nächster ArtikelHasan Boulakrhif trifft spät zum 3:2 und der KSV nimmt alle drei Punkte aus Hagen mit

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.