Ahmet Kahya bleibt KSC-Trainer – Mannschaft steuert auf das Aufstiegsspiel zur Bezirksliga hin

490

Fußball: Ahmet Kahya heißt der Trainer des Kamener SC auch für die kommende Saison. Der Vorstand um Benjamin Wagner hat sich mit dem ehemaligen Oberligaspieler – er spielte unter anderem bei Westfalia Rhynern – auf eine kommende fünfte Saison geeinigt.

Damit kann, was die Position des Trainers angeht, die bisher so erfolgreiche Arbeit beim ungeschlagenen Spitzenreiter der Kreisliga A2 fortgesetzt werden. Kahya zur Seite steht auch weiterhin Torsten Lenz. Beide arbeiteten auch schon in früheren Jahren beim VfL Kamen zusammen und eben jetzt weiter beim Kamener SC. Die Entscheidung in der Trainerfrage war der erste Schritt des Vorstandes bei den Planungen für die neue Saison. Jetzt folgen die Gespräche mit den Spielern. Auch hier sieht es nach Kontinuität aus, denn der Großteil des aktuellen Kaders hat schon seine Zusage gegeben. Dem Vernehmen nach wird es keine Abgänge geben, Zugänge sind auch nicht geplant.

Beim Kamener SC soll es im weiteren Saisonverlauf so erfolgreich wie bisher weitergehen. Die Mannschaft rangiert ungeschlagen – bisher nur ein Unentschieden – auf Tabellenrang eins und steuert als Meister der Kreisliga A2 geradewegs auf das Aufstiegsspiel zur Bezirksliga gegen den VfL Kamen zu. So sieht es derzeit aus.

Bildzeile: Bleiben Trainer beim Kamener SC – Ahmet Kahya (li.) und Torsten Lenz.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.