Abschiedsspiel von Trainer Sascha Rau in der Römerberg-Sporthalle

Handball, Landesliga: SuS Oberaden II – FC Erkenschwick (Sa. 17.45 Uhr). Das Personal geht am Römerberg aus. Wie berichtet geht die Verbandsliga-Truppe vor dem Heimspiel gegen Brockhagen “auf dem Zahnfleisch”. Viel besser sieht es auch nicht bei der Reserve aus. Im Heimspiel gegen Erkenschwick kann SuS-Trainer Sascha Rau gerade mal sieben Feldspieler und einen Torhüter aufbieten. Und doch will man versuchen, noch einen ordentlich Saisonabschluss hinzukriegen.

Es ist das letzte Spiel für Sascha Rau auf der Trainerbank. Bekanntlich verabschiedet er sich in Richtung Unna. “Ich gehe mit großer Wehmut und einem weinenden Auge”, gibt er einen Einblick in seine Stimmungslage. Immerhin kann er auf “schöne Jahre” in Oberaden zurück blicken. Mit einem Sieg möchte er sich zu gerne verabschieden. Mit Blick auf die Tabelle ist das durchaus möglich. Oberaden II ist Tabellenzweiter, will das auch bleiben. Ein Sieg würde auch die richtige Stimmung bringen für die anschließende Saisonabschlussfeier.

Bildzeile: Trainer Sascha Rau (Mitte) verabschiedet sich am Samstag als Trainer bei der Landesliga-Reserve des SuS Oberaden.

Vorheriger ArtikelAbschiedsstimmung in der Friedrichsberg-Sporthalle
Nächster ArtikelHandball-Verbandsliga Frauen: HC TuRa II gesichert – KSV II benötigt noch zwei Zähler

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.