Zum Einstand geht es für Helmut Fahn und den KSV II nach Schwerte

Handball, Verbandsliga Frauen: HSC Villigst-Ergste – Königsborner SV II (So. 18 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel, Grünstraße 70 in Schwerte). Trainerdebüt für Helmut Fahn am Sonntag in Schwerte. Wohlgemerkt Einstand bei den Verbandsliga-Damen des KSV. Bekanntlich coachte er zuvor zusammen mit Kai Harbach das Drittliga-Team. Nach dem Abschied von Fabian Kuropka – wir berichteten – nimmt Halmut Fahn bis zum Saisonende die Aufgaben bei der Zweiten wahr.

Die Verbandsliga ist kein Neuland für den Fröndenberger, denn bei der HSG Menden-Lendringsen und ASV Hamm-Westfalen coachte er bereits in dieser Liga. Er war ebenfalls im Männerbereich in Dellwig und Overberge tätig. Jetzt also Damen-Verbandsliga in Königsborn. Die erste Aufgabe wartet auf ihn und sein Team am Sonntag beim Tabellendritten Villigst-Ergste. “Eine neue Herausforderung”, geht Helmut die Auswärtspartie zuversichtlich an. Kontinuität kann er mit seinem Team nicht vorweisen, denn der letzten Einsatz war am 18. Dezember bei der 30:33-Niederlage in Bergkamen. Eine lange Spielpause und wenig Training. Fahn: “Wir hoffen, dass wir schnell in den Rhythmus kommen.” Der KSV-Trainer kann Bestbesetzung in Schwerte aufbieten, beruft auch den Königsborner Neuzugang Rina Nordberg. Das Hinspiel gewann Königsborn 35:33 – und das möchte man zu gerne wiederholen.

Bildzeile: Trainer Helmut Fahn steht vor seiner ersten Aufgabe mit dem KSV II am Sonntag in Schwerte.

 

Vorheriger Artikel“Der Ausreißer” ist geglückt – Julia Ritter übertrifft bei den NRW-Meisterschaften die 18 Meter unter dem Hallendach
Nächster ArtikelLandessportest der Schulen: Der KSB Unna ermittelt Regierungsbezirksmeister

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.