Urlaubsguru-Cup: Gastgeber Königsborner SV und Holzwickeder SC ziehen ins Endspiel ein

572

Fußball, Urlaubsguru-Cup Königsborner SV: Die erste Partie am Donnerstagabend fand nicht statt. „TuS Hemmerde bekam keine spielfähige Mannschaft zusammen“, klärte dazu KSV-Geschäftsführer Jens Dolch auf. Die Partie wurde für den KSV als gewonnen gewertet und zog kampflos ins Endspiel am Samstag ein. Statt Turnierspiel absolvierte der KSV ein Trainingsspiel. Finalgegner ist der Holzwickeder SC, der im zweiten Spiel des Turniers RW Unna 2:1 bezwang.

Holzwickeder SC – Rot-Weiß Unna 2:1 (1:1).
Der HSC startete druckvoll ins Spiel und ging durch Finn Heinings in Führung. Doch schon zwei Minuten später stellte Dennis Schütz den Gleichstand her. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In Halbzeit zwei hatte der Westfalenligist mehr Spielanteile und drückte das auch mit dem 2:1 durch Serhat Uzun aus. Am Ende ein verdienter Sieg des Favoriten, der noch weitere Möglichkeiten für eine Resultatsverbesserung hatte. Aber auch Hakan Özdemir hatte eine Riesenmöglichkeit für einen zweiten Treffer der Unnaer.

Trainerstimmen
Hamza El Hamdi (HSC): Respekt an den Gegner, der hat das gut gemacht, spielte diszipliniert und stand tief. Das haben sie bis zum Ende durchgezogen und wir bekamen in der ersten Halbzeit sehr wenig Räume. Wir haben mit Tempo gespielt, den Ball laufen lassen, aber wir kamen nicht so in die gefährliche Zone. Die 1. Halbzeit lief nicht so schlüssig. Das 1:0 haben wir gut rausgespielt, das Gegentor war ein Geschenk. In der 2. Halbzeit haben wir das wesentlich besser gemacht. Eine Leistungssteigerung und der Sieg hätte dann auch noch höher ausfallen können.
Sebastian Eckei (RWU): Wir wollten uns so teuer wie möglich verkaufen. Das hat die Mannschaft auch gut gemacht. Da kann man auf jeden einzelnen Spieler stolz sein, egal wer von Beginn an dabei war oder reingekommen ist. Die Mannschaft hat aufopferungsvoll gekämpft, alles gegeben. Genau so, wie wir es besprochen hatten. Wir wollten Nadelstiche setzen, leider ist uns das in einer Situation nicht gelungen. Da haben wir eine Riesenchance zum 2:2 vertan. Holzwickede hatte aber auch noch genügend Chancen, aber wir haben sie nicht so in die Räume kommen lassen. Das war eine richtig gute Leistung von uns.

HSC:
Simon, Müller, Fischer, Adamski, Heinings, Gomez Dias, Hiller, Uzun, Karantalis, Kortenbusch, Müsse; Ilic, Schettke.
RWU: Lüttecken, Tiller, Schütz, Okumak, Özdemir, Stagat, Hackmann, Böhne, Yousofi, Buschhaus, Czaja; Eismann, Kaul, Overhage.
Tore: 1:0 (13.) Heinings, 1:1 (15.) Schütz, 2:1 (46.) Uzun.

Bildzeile: Mit einem 2:1-Sieg gegen RW Unna zog der Holzwickeder SC in das Finale des Urlaubsguru-Cup ein / Foto KSV.

Vorheriger ArtikelUnnaer Autohaus Hülpert unterstützt VVH-Veranstaltungen erstmals in dieser Saison
Nächster ArtikelMichael Oscislawski wechselt zur SG Massen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.