Unglaublich! Holzwickeder D-Junioren verlieren 0:30 – A-Junioren des HSC und Kaiserau drehen Rückstände

969

Fußball: Moral zeigten die beiden A-Juniorenteams des SuS Kaiserau und Holzwickeder SC. In beiden Sonntagsspielen lagen sie deutlich zurück, bäumten sich auf und landeten am Ende noch den Dreier. Die Kaiserauer grüßen jetzt von der Tabellenspitze – der HSC ist Fünfter. Unglaublich das Auftreten der Holzwickeder D-Junioren – sie verloren gegen TSC Eintracht Dortmund mit sage und schreibe 0:30-Toren. Nach drei Spielen stehen 0:51 Tore zu Buche.

A-Junioren Bezirksliga 4
SuS Kaiserau – Westfalia Wethmar 4:3 (1:3).
Zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel für den SuS Kaiserau, der damit die Tabellenführung übernehmen konnte. Nach dem Dreier sah es zunächst nicht aus. Denn: Nach 38 Minuten lag Schwarz-Gelb 0:3 zurück. Dann aber pushte SuS-Trainer Moritz Schriefer – er coachte für den verhinderten Trainer Marc-Simon Stender – sein Team. Die Aufholjagd begann. Luca Rebbert schnürte einen Doppelpack, Nico Stender und Joel Glinka drehten die Partie zum vielumjubelten 4:3-Erfolg.
SuS: Klawunde, Mamadou, Hennecke,  Gießmann (46. Cakmak), Akman (63. Alter), Rebbert, Stender (90. Hanke), Witte (46. Artmeier), Pospiech, Glinka, Waschescio.
Westfalia: Risthaus, Welter, Beckmann, Klaas (61. Beile), Knäpper (87. Boljetini), Morsel, Dzajic (53. Schlierenkämper), Vogel (60. Bevab), Kalmus (88. Baltes), Kühlkamp, Masic.
Tore: 0:1 (21.) Dzajik Strafstoß, 0:2 (28.) Knäpper, 0:3 (38.) Kühlkamp, 1:3 (44.) Rebbert, 2:3 (70.) Rebbert, 3:3 (78.) Stender, 4:3 (87.) Glinka.

Bildzeile: Riesenjubel bei den A-Junioren des SuS Kaiserau. Sie holten gegen Wethmar einen 0:3-Rückstand nicht nur auf, sondern siegten am Ende 4:3 und belohnten sich mit der Tabellenführung.

Holzwickeder SC – SV Herbern 2:4 (0:2).
0:4 lag der HSC nach 47 Minuten hinten. Den Rückstand konnte man nicht mehr wett machen. Der eingewechselte Carsten Rausch verkürzte durch seine beiden Treffer zwar noch, aber mehr ließ Herbern nicht mehr zu. Die erste Holzwickeder Niederlage.
HSC: Chrobok, Kubisiak, Wehmann, Kerber, Bulut (67. Paschedag), Große-Benne (62. Rausch), Jagoda, Tönnes, Domke, Karbe, Krüger.
Tore: 0:1 (12.) Pettendrup, 0:2 (943.) Gün, 0:3 (47.) Gün, 1:4 (80.) Rausch, 2:4 (85.) Rausch.)

B-Junioren Bezirksliga
FC Brünninghausen – SuS Kaiserau 1:1 (1:0).
Erst in der 2. Halbzeit fand Kaiserau besser ins Spiel und machte den 1:0-Vorsprung der Gastgeber mit dem Treffer von Amil Smajlovic zum 1:1-Endstand wett. Möglichkeiten zum Siegtreffer ergaben sich noch, konnten aber nicht genutzt werden. Am Ende eine gerechte Punkteteilung.
SuS: Tez, Mallek, Lohmann, Marlewski (56. Arman),Ayaz (66. Baris), Ibo (41. Stawicki) Smajlov, Rennau (41. Esombi), Hill, Wiemers, Colak (36. Ucar).
Tore: 1:0 (38.) Jatta, 1:1 (49.) Smajlovic.

SC Obersprockhövel – Holzwickeder SC 2:6 (2:2).
Früh geriet Holzwickede 0:2 in Rückstand. Die Spieler schüttelten sich und antworteten. Jacob Michel verkürzte und Mohammed Chamdin stellte den 2:2-Ausgleich her. Es kam noch besser: Ralhul Teofili zwei Mal und Chamdin mit seinen Treffern zwei und drei sorgten am Ende noch für einen deutlichen Sieg.
HSC: Barth, Szudeja 77. Vahrenkamp), Michel, Barlakov, Höttemann, Chamdin (75. Rüping), Teofilo, Grams (77. Kalina), Bökenkamp (30. Aran), Welk (39. Droste), Nafe.
Tore: 1:0 (5.) Weber, 2:0 (9.) Rabdes, 2:1 (13.) Michel, 2:2 (25.) Chamdin, 2:3 (55.) Teofilo, 2:4 (62.) Chamdin, 2:5 (70.) Chamdin, 2:6 (80.) Teofilo.

C-Jugend Landesliga
TSG Sprockhövel – SuS Kaiserau 1:3 (0:1).
Am 3. Spieltag gab es den ersten Sieg für den schwarz-gelben Nachwuchs. Für den zeichneten Joel Berwing, Timo Wohlgemuth per Elfer und Noah Swientek als Torschützen verantwortlich.
SuS: Abazi, Sisman, Henkel, Wilken (59. Wiemers), Wohlgemuth, Berwing, Burczinski, Michler (54. Swientek), Alselo (63. Neubert).
Tore: 0:1 (25.) Berwing, 1:1 (63.) Pielow, 1:2 (68.) Wohlgemuth Strafstoß, 1:3 (70.) Swientek.

D-Junioren Bezirksliga
SuS Kaiserau – Westfalia Wethmar 0:4 (0:0).
Der rechte Biss fehlte Kaiserau. In Halbzeit eins konnte man noch ein torloses Unentschieden halten. Nach der Pause musste sich Torhüter Rux allerdings vier Mal geschlagen geben. Ein Torerfolg blieb der Mannschaft von Lennart Hellweg dagegen verwehrt.
SuS: Rux, Mamadou, Mahmoud, Sivagaran, Zuter, Kriebus, Bas, Özcan, Bali.
Tore: 0:1 (34.), 0:2 (50.), 0:3 (52.), 0:4 (59.).

Holzwickeder SC – TSC Eintracht Dortmund 0:30 (0:15).
Nach 0:6 zum Auftakt gegen Wethmar folgte ein 0:15 gegen Brünninghausen und am Sonntag gab es doppelt so viele Gegentore. 0:30 gegen Dortmund. Unglaublich! Die Gegentore fielen fast im Minutentakt. So ist der HSC absolut nicht ligatauglich.
HSC: Machouahi, Manzke, Salaj, Khalef, Nazarov, Hadasch, Springborn, Amiri, Nötzel; Wodniok, Rudt, Baranek.
Tore: 0:1 (1.), 0:2 (7.), 0:3 (9.), 0:4 (10.), 0:5 (14.), 0:6 (15.), 0:7 (16.), 0:8 (17.), 0:9 (18.), 0:10 (19.), 0:11 (20.), 0:12 (20.), 0:13 (23.), 0:14 (28.), 0:15 (30.), 0:16 (31.), 0:17 (35.), 0:18 (38.), 0:19 (41.), 0:20 (43.), 0:21 (44.), 0:22 (47.), 0:23 (48.), 0:24 (50.), 0:25 (51.), 0:26 (53.), 0:27 (57.), 0:28 (58.), 0:29 (59.), 0:30 (60.).

B-Juniorinnen Bezirksliga
DJK Wattenscheid – RW Unna 0:1 (0:1).
Kurios: Nach drei Spieltagen rangieren fünf Clubs mit jeweils sechs Zählern auf den ersten fünf Plätzen der Tabelle. Dazu gehört RWU nach dem zweiten Sieg, der mit dem Tor des Tages durch Anouk Schwanitz mit 1:0 in Wattenscheid ausfiel. Das war der zweite Dreier in Folge für die Mannschaft von Trainerin Tabea Steinig..
Tor: 0:1 (9.) Schwanitz.

Bildzeile: Schwer ins Spiel fanden die Kaiserauer A-Junioren, lagen gegen Wethmar Zuhause 0:3 zurück. Doch eine starke Aufholjagd führte am Ende noch zum 4:3-Erfolg.

Vorheriger ArtikelDie Clubmeister beim Golf Club Unna-Fröndenberg stehen fest
Nächster ArtikelMalina Hermes passt und Nora Strothmüller trifft

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.