TuS Westfalia Wethmar verpflichtet die Neuzugänge vier und fünf – Philo Gremme und Helge Walters

503

Fußball: Der TuS Westfalia Wethmar ist weiterhin emsig unterwegs und präsentiert nun bereits die Neuzugänge Nummer vier und fünf für die neue Saison Und wieder sind die sportlichen Verantwortlichen beim SV Herbern fündig geworden und haben mit Philo Gremme und Helge Walters zwei absolute Top-Talente verpflichten können. „Darüber sind wir sehr glücklich“, äußert sich der Sportliche Leiter Benjamin Fasse zu den Transfers.

Sowohl die Offensive als auch die Defensive werden durch die beiden Youngster verstärkt. „Philo soll die Lücke schließen, die Nico Sonnen hinterlässt“, sagt Co-Trainer Paul Mantei. „Er ist ein absoluter Wunschspieler von uns. Er hat einen extrem guten Körper und ist zudem sehr ehrgeizig, zielstrebig und total lernwillig und wird uns fußballerisch extrem weiterhelfen.“ Auch bezüglich des Charakters passe der 19-jährige Gremme,  der als klarer Neuner eingeplant ist, gut in die Truppe.

Bildzeile: Co-Trainer Paul Mantei begrüßt Philo Gremme (li.) und…

Helge Walters hat in der A-Jugend des SV Herbern noch Innenverteidiger gespielt, in seinem neuen Club soll seine Aufgabe etwas verschoben werden. „Helge soll uns auf der Außenverteidiger-Position verstärken“, sagt Mantel, der verrät, dass der 20-jährige schon länger im TWW-Notizbuch stehe. „Wir haben schon einmal die Fühler nach ihm ausgestreckt und sind umso froher, dass es jetzt geklappt hat.“

Walters Stärken beschreibt sein neuer Co-Trainer wie folgt: „Er ist ein Spieler, der immer ans Limit geht, keinen vorbei lässt und sehr hohes Tempo mitbringt“, erklärt Mantei. „Wir sind uns sicher, dass er sich perfekt in die Mannschaft integrieren wird und freuen uns darauf, mit ihm zu arbeiten.“

Bildzeile: … Helge Walters als weitere Neuzugänge / Fotos TuS.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.