TuS-Trio holt die Silbermedaille beim 2. Augsburger Akrobatik Cup

Sportakrobatik: Eine weite Reise nahmen die Sportakrobaten der TuS Bönen am vergangenen Wochenende auf sich. Es ging nach Bayern, genauer gesagt nach Augsburg zum 2. Augsburger Akrobatik Cup.

In der Leistungsklasse KFL (Konzept zur Förderung des Leistungssportnachwuchses) Level 3 ging das Bönener Damentrio Isabella Topel (12), Victoria Weidner (11) und Maira Bittmann (8) an den Start. Für die drei Mädchen war es der erste große Wettkampf in dieser Konstellation und für Bittmann sogar der erste offizielle Wettkampf überhaupt. Reichlich nervös traten die drei auf die Wettkampffläche, doch spulten dann wie alte Hasen ihr Wettkampfprogramm ab. Sichtlich zufrieden mit der Leistung ihrer drei Schützlinge zeigte sich auch Trainerin Melissa Martens, die die Mädchen an diesem Wochenende begleitete. „Alle Elemente standen, sogar das „Zitterelement“ die Pyramide ganz am Ende der Kür hat geklappt“, freute sich Martens. Am Ende des Tages durfte sich das Trio um Topel, Weidner und Bittmann über den zweiten Platz und somit die Silbermedaille freuen.

In den nächsten zwei Wochen wollen die drei Mädchen noch weiter an ihrem tänzerischen Ausdruck und der Ausführung ihrer Elemente feilen, ehe es dann am 21. Oktober für sie zum nächsten Wettkampf, dem 21. Internationalen Gutenberg Pokal, nach Mainz geht. Dort haben die drei Mädchen dann auch noch mehr Unterstützung von den eigenen Teamkolleginnen, denn die TuS Sportakrobaten nehmen mit einem 19-köpfigen Team an diesem internationalen Turnier teil.

Bildzeile: Isabella Topel, Victoria Weidner und Maira Bittmann vom TuS Bönen nahmen am 2. Augsburger Akrobatik Cup teil  und holten Silber/ Foto Felix Kuntoro.

Vorheriger ArtikelNeuer Anfängerkurs beim Kamener Karate-Verein
Nächster ArtikelZumba im Wasser – HSC-Gesundheitssport bietet neuen Kurs an

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.