Tabea Steinig sorgt für den späten Ausgleich

606

Fußball, Bezirksliga Frauen: Rot-Weiß Unna – Hammerthaler SV 1:1 (0:1). Nach einer halben Stunde im heimischen ETS Stadion Süd zeichnete sich ab, dass Gastgeber RW Unna die Erfolgsserie der letzten Wochen nicht fortsetzen kann. Da kamen die Gäste zum 1:0. Erst sehr spät schaffte Tabea Steinig den 1:1-Ausgleich.

Es war das erste Remis der Saison am 18. Spieltag. Dem stehen insgesamt elf Siege und sechs Niederlagen gegenüber. Tabellenplatz drei. RWU-Coach Marc Lisler wechselte für die zweiten 45 Minuten neue Spielerinnen ein, Anna Koepe und später Marie Büngener sowie  Jana Lethaus. Doch die gewünschten Impulse trugen erst in Minute 80 Früchte, als Tabea Steinig der Ausgleich gelang.
Am kommenden Sonntag haben es die Unnaer Damen mit Spitzenreiter TV Brechten zu tun.

RWU: Arndt, Pothmann, Wilberg (46. Lethaus), Heyn, Grohmann, Steinig, Ebeling, Vortanz, Heußner, Emmerich (46. Koepe, 60. Büngener), Özteke.
Tore: 0:1 (30.) Müssmann, 1:1 (80.) Steinig.

Bildzeile: Tabea Steinig sorgte für den 1:1-Ausgleich / Foto RWU.

Vorheriger ArtikelDer KSB Unna lädt zu neuen Veranstaltungen im Rahmen der Landesprogramme „Bewegt ÄLTER werden in NRW!“ und „Bewegt GESUND bleiben in NRW!“ ein
Nächster ArtikelKönigsborner Damen mit beiden Mannschaften am Dienstag im Einsatz

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.