SV Frömern ist Samstag Ausrichter der Fröndenberger Hallen-Stadtmeisterschaft

Fußball: Nach dreijähriger Corona-bedingter Zwangspause kehrt die Fröndenberger Hallen-Stadtmeisterschaft am Samstag, 07. Januar,  ab 13 Uhr zurück in die Gesamtschule Fröndenberg. Am kommenden Wochenende misst sich der SV Frömern als diesjähriger Turnier-Ausrichter mit dem Titelverteidiger SV Langschede, dem SV Bausenhagen und dem SC Fröndenberg/Hohenheide.

In diesem Jahr ist der SV Frömern in beiden Gruppen der Vorrunde vertreten. In der Gruppe A messen sich die Zweit- und Drittvertretung des SVF mit Bausenhagen 2, dem SC Fröndenberg/Hohenheide und dem SV Langschede. Die erste Mannschaft des SV Frömern bekommt es in der Gruppe B mit dem SV Bausenhagen und den Zweitvertretungen des SC Fröndenberg/Hohenheide und SV Langschede zu tun. Los geht es am Samstag um 13.00 Uhr mit der Vorrunde. Die Finalrunde wird 18.00 Uhr mit den Halbfinals eingeläutet. Das Endspiel folgt um 18.55 Uhr.

Zeitgleich mit den Herren-Mannschaften gehen auch die Altherren-Teams an den Start. Im Vergleich mit den genannten Mannschaften – SC Fröndenberg-Hohenheide, SV Langschede und SV Bausenhagen – peilt der SV Frömern die erneute Titelverteidigung an. Die Oldies spielen ihren Sieger innerhalb einer Gruppe aus.

Am Sonntag, 08. Januar, präsentiert sich dann ein weiterer Leckerbissen in der Fröndenberger Halle. Im Rahmen des „Walking Football“-Turniers treffen die Frömeraner auf Vertretungen des SuS Rünthe, des FC Marl, der SpVgg Steinhagen und von Bundesligist Borussia Dortmund. Damit wird das Turnier-Wochenende in Fröndenberg angemessen abgerundet.

Bildzeile: Der SV Langschede siegte 2020 bei den Fröndenberger Hallen-Stadtmeisterschaften und geht am Samstag als Titelverteidiger an den Start.

Vorheriger ArtikelWieder ein Hallen-Spring-Late-Entry im Reitsportzentrum Massener Heide
Nächster ArtikelSportprogramm am Wochenende

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.