SuS-Trainer Wolfgang Meier will die ersten Punkte einfahren

Handball, Landesliga: SuS Oberaden II – DJK SG Bösperde (Sa. 17.45 Uhr, Römerberg-Sporthalle). Der Tabellenfünfte Bösperde ist am Samstag zu Gast in der Römerberg-Sporthalle. Er hat 2:2 Punkte aufzuweisen. 20:28 gegen Menden II verloren, 30:26 gegen Schwerte-Westhofen gewonnen. So lautet die bisherige Bilanz. Dennoch ist der Gegner für SuS-Trainer Wolfgang Meier noch “so kleines Fragezeichen und schwer einzuschätzen. Wir müssen uns am Samstag erst einmal selbst ein Bild machen von Bösperde.”

Dennoch: “Wir haben ein Heimspiel”, gibt sich der Coach kämpferisch, “und wir wollen die ersten Punkte einfahren. Wir haben in dieser Woche gut trainiert.” Die Oberadener weisen nach zwei Spielen 0:4 Zähler auf, mussten sich Brechten und Warstein jeweils geschlagen geben. Abgehakt, man schaut nach vorne und mit einem Sieg will man in die Oktober-Pause gehen. Doch die personellen Vorzeichen sind alles andere als gut: Fabian Grosser ist angeschlagen, ebenso Hendrik Schuchtmann. Jan Weber ist im Urlaub und Dominik Kreutzer kann nicht spielen. Meier: “Wir haben aber aber noch genugend Personal an Bord.” Mats-Yannick Roth wird auflaufen, mehr Personal von oben ist jedoch nicht zu erwarten.

Bildzeile: SuS-Trainer Wolfgang Meier stellt seine Mannschaft auf das Bösperde-Spiel ein.

 

Vorheriger ArtikelKrasse Fehler führen zur 0:5-Niederlage
Nächster ArtikelCobras haben gegen Brockhagen noch ‘was gut zu machen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.