SuS Kaiserau tritt heute im Krombacher-Kreispokal beim SVE Heessen an

Fußball: Der zweite Anlauf des SuS Kaiserau auf die Tabellenführung scheiterte. Die Schwarz-Gelben verloren bekanntlich unter Flutlicht am letzten Freitag das Heimspiel 2:4 gegen den SV Brackel. Und auch die Stimmung beim anschließenden Oktoberfest war nicht die beste. Der Ärger indes ist noch nicht ganz verflogen. Doch schon am heutigen Mittwoch (Anstoß 19.30 Uhr) muss man sich auf die neue Aufgabe im Krombacher-Kreispokal konzentrieren. Es geht im Viertelfinale gegen den Bezirksligisten SVE Heessen.

Trotz der Niederlage gegen Brackel konnte SuS-Coach noch etwas Positives mitnehmen. “Das Geile ist trotz der Niederlage”, so Trainer Patrick Kulinski, “dass die Mannschaft sich ärgert,  weiß, was schief gelaufen ist und so weitermachen will, wie es bisher gelaufen ist. Das wirft uns nicht um.” So wird Kaiserau auch heute im Pokal auftreten, gewinnen wollen und dann im Halbfinale auf den Sieger Afferde/Lohauserholz treffen.

Dass der SuS Kaiserau gegen Brackel Federn lassen musste, lag allein an der Chancenverwertung. Vor allem in der Phase zwischen der 60. und 75. Minute hatte man Riesenmöglichkeiten, drei vier an der Zahl. Und genau in dieser Drangphase fiel das 2:3 nach einer Ecke. Da lief man dann hinterher und versuchte nochmals alles. Vergeblich, ein Konter von Brackel bedeutete das 2:4. Mit dieser zweiten Saison-Niederlage rutschten die Schwarz-Gelben runter von Platz zwei auf fünf ab.

Brackel-Trainer Giovanni Schiattarella zurückgetreten

Nach dem Sieg in Kaiserau erklärte Brackel-Trainer Giovanni Schiattarella seinen Rücktritt. Was niemand wusste: Bereits am Donnerstag hatte der 40-Jährige den Mannschaftsrat informiert, dass Kaiserau sein letztes Spiel sein wird. Der Grund für den Rücktritt ist der Vertrauensverlust gegenüber dem Vorsitzenden Olaf Schäfer. Dieser hatte nach dem mäßigen Saisonstart mit nur acht Punkten aus zehn Spielen bereits Kontakt zu anderen Trainern aufgenommen und Gespräche geführt. So endete eine viereinhalbjährige Ära Schiatarellas mit einem faden Beigeschmack. Co-Trainer Dennis Wegner ist ebenfalls zurückgetreten. Dagegen wird der weitere Co-Trainer Egzon Gervalla interimsweise übernehmen.

Bildzeile: Die Kaiserauer Trainer Patrick Kulinski (re.) und Philipp Bremer treten mit ihrer Mannschaft am Mittwochabend im Pokal beim Bezirksligisten SVE Heessen an.

Vorheriger ArtikelFußball-Kreisliga B: Erster Saisonsieg für TUI Rünthe – Flierich-Lenningsen gewinnt Gemeindederby 3:0 gegen Nordbögge – SuS Oberaden II übernimmt kampflos die Spitze
Nächster ArtikelVordere Platzierungen für den RSV Unna beim Cross in Düsseldorf

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.