SuS Kaiserau II dreht 1:2-Rückstand zum 4:2-Heimerfolg gegen die U23 von Westfalia Wethmar

405

Fußball-Kreisliga A2: SuS Kaiserau – Westfalia Wethmar II 4:2 (1:1). Wichtige Punkte im Abstiegskampf sicherte sich der SuS Kaiserau im Nachholspiel am Donnerstabend gegen Wethmar II. Die Doppeltorschützen Philip Kolkmann und Philipp Schubert waren in erster Linie für den siebten Saisondreier der Schwarz-Gelben verantwortlich. Damit vergrößerte die Blum-Truppe den Abstand zun den Abstiegsplätzen auf neun Zähler.

Philip Kolkmann brachte sein Team früh in Führung. Doch Wethmar wehrte sich, glich aus und ging durch Lennard Langenkämper sogar nach gut einer Stunde mit 2:1 in Führung. Kaiserau zeigte Moral, verstärkte die Offensive und wurde mit drei weiteren Toren belohnt. Das 4:2 in der Schlussphase war die Entscheidung.

SuS: Schubert, D. Milcarek, Siebert, Castaldi, Körner, Alberti, Kühn, Wyborny, Schmidt, Köhler, Kolkmann; Swoboda, P. Klug, Krampe, Hübner.
Westfalia: Maschinski,Hunschede, Schlierenkamp, Weiß, Rogge, Potthoff, Grohs, Neuhäuser, Lourenco, Allefeld, Langenkämper; Beling, M. Hane, Resch.
Tore: 1:0 (11.) Kolkmann, 1:1 (25.) Neuhäuser, 1:2 (65.) Langenkämper, 2:2 (72.) Kolkmann, 3:2 (77.) Schubert, 4:2 (81.) Schubert.

Bildzeile: Philip Kolkmann trugt zum 1:1 und 2:2 in die Kaiserauer Torschützenliste ein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.