SSV Mühlhausen-Uelzen: Ben Krippenstapel kommt – Ufuk Türkkan geht

Fußball: Ben Krippenstapel, 19-jähriger Linksverteidiger aus Unna hat der sportlichen Leitung des SSV Mühlhausen-Uelzen die Zusage für einen sofortigen Wechsel an den Mühlbach gegeben.

In seinem ersten Seniorenjahr startete Ben beim ambitionierten Landesligisten Königsborner SV im Sommer in die Saison, konnte sich in dem qualitativ sehr anspruchsvollen Kader des KSV allerdings nur sporadisch durchsetzen. Daher ging Ben auf die sportliche Leitung des KSV zu, die daraufhin dem Wechsel zum SSV zustimmte, um ihm mehr Spielanteile zu ermöglichen. Ben Krippenstapel ist kein Unbekannter beim SSV, verbrachte er doch dort einen Teil seiner Juniorenzeit, wechselte erst ab der B-Juniorenzeit zu Westfalia Rhynern und später in die U19 des SuS Kaiserau.

In Mühlhausen freut man sich auf einen weiteren jungen und sehr ambitionierten Kicker, der ideal in das Anforderungsprofil von Marco Slupek und den zukünftigen Trainer Marc Woller passen wird. Ben ist nach David Onisimov und den Hutmacher Brüdern nun der vierte Winterneuzugang des SSV – damit sind die winterlichen Transferaktivitäten abgeschlossen. Der Kader für die Rückrunde steht.

Verlassen wird den Bezirksligisten dagegen Ufuk Türkkan. Der 31-Jährige hat sich in der Winterpause abgemeldet. Zuletzt stand er wegen eines Schienbeinbruchs nicht mehr auf dem Platz. Derzeit versucht er, sich wieder in Form zu bringen. Über die Gründe seiner Abmeldung ist nichts bekannt. Er war im Sommer letzten Jahres vom TSC Kamen an den Mühlbach gekommen.

Bildzeile: Ben Krippenstapel hat sich jetzt dem SSV Mühlhausen-Uelzen angeschlossen / Foto SSV.

Vorheriger ArtikelKönigsborner SV Sieger beim Heerener Altherren-U40-Turnier
Nächster ArtikelZwischenrunde bei den Dortmunder Hallenstadtmeisterschaften am Freitag und Samstag

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.