SSV landet ungefährdeten 4:0-Heimsieg gegen Aufsteiger Eving

Fußball, Bezirksliga 8: SSV Mühlhausen-Uelzen – Eving Selimiye Spor 4:0 (1:0). Das Heimspiel gegen Aufsteiger Eving hatte man sich schwerer vorstellt im SSV-Lager. Am Ende gab es einen ungefährdeten Dreier, den vierten in dieser Spielzeit und den zweiten seit dem Amtsantritt von Coach Adrian Ruzok. Zusammen mit seinem Co Enes Karaaslan dirigierte er das Spiel seiner Mannschaft von der Seitenlinie aus.

In Halbzeit eins waren die Spielanteile noch verteilt. Eving hatte eine gute Chance zur Führung, nutzte sie nicht. Besser machte es Torjäger David Bernsdorf mit seinem 15. Saisontreffer kurz vor de Pause. Ein Freistoß von “Musti” Akdeniz prallte an der Evinger Mauer ab, direkt vor die Füße von Bernsdorf, der schoss und es hieß 1:0. Mühlhausen behielt den Spielfaden in der Hand und kam durch Jona Deifuß zum 2:0. Mit einer schönen Einzelleistung sorgte Can Demircan für das 3:0 und den Schlusspunkt zum 4:0 setzte der eingewechselte Furkan Cengiz.
Am Ende ein verdienter Sieg, der dem SSV Tabellenplatz fünf beschert.

SSV-Co-Trainer Enes Karaaslan: Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Zu Beginn war die Partie ausgeglichen. Eving hatte anfänglich eine dicke Chance. Aber auch wir hatten unsere Möglichkeiten. Wir haben die Dinger gemacht nach der Halbzeit. Nach hinten heraus haben wir nicht viel zugelassen und vorne unsere Möglichkeiten genutzt. Wir haben einen stärkeren Gegner erwartet nach deren Ergebnisse zuvor. Wir hatten mehr Ballbesitzphasen. Insgesamt war Eving nicht so gefährlich, wie wir es eigentlich erwartet hatten.

SSV: Mesewinkel-Risse, Wycisk (81. Pfaff), Deifuß, Hoffmann, Braun (76. Kücükyagci), Akdeniz (62. L. Pfeffer), Demircan, Schröder (72. Cengiz), Steinbach, Weiß, Bernsdorf.
Tore: 1:0 (45.) Bernsdorf, 2:0 (54.) Deifuß, 3:0 (73.) Demircan, 4:0 (81.) Cengiz.

Bildzeile: Torjäger David Bernsdorf (re.) leitete mit dem 1:0 kurz vor der Halbzeit den vierten Saisonsieg für den SSV ein.

Vorheriger ArtikelVfL agiert nach der Pause entschlossener und siegt 3:1 – Zweites Topspiel gemeistert
Nächster ArtikelNina Darenberg schwimmt zu guten DM-Plätzen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.