Sportakrobatinnen der TuS Bönen meistern erfolreich Wettkampfpremiere

448

Sportakrobatik: Für die Sportakrobatinnen der TuS Bönen ging es zum Frühlings-Turnier in das benachbarte Hamm. Dabei feierte die Bönener Damengruppe um Mara Sonderhüsken (15), Zuzanna Pluta (15) und Lene Lampersbach (8) ihre Wettkampfpremiere. Für Sonderhüsken und Lampersbach war es sogar der erste Wettkampf überhaupt. Die drei Mädchen zeigten eine ansprechende Choreografie und meisterten alle geforderten Elemente. Am Ende sprang ein guter 6. Platz heraus.

Sichtlich stolz auf ihre Schützlinge ist auch Heimtrainerin Kira Oberdörfer. „Dafür, dass die Mädels erst vor wenigen Wochen ihre Übung erlernt haben und generell erst seit Ende Februar in dieser Konstellation zusammen turnen, haben sie trotz großer Aufregung vor dem ersten gemeinsamen Wettkampf schon eine ordentliche Übung gezeigt.“ In den nächsten Wochen wird noch weiter am tänzerischen Ausdruck und der Ausführung der Elemente gefeilt. Das Potential des Trios sei groß so Oberdörfer weiter und dieses werden ihre Mädels auch in Zukunft zeigen. Im Kampfgericht vertrat Anna Heße die TuS Bönen.

Am 12. Juni lädt die Sportakrobatik Abteilung der Tus Bönen zum Summer Acro Cup in die heimische Goethesporthalle ein. Bei der vereinsinternen Meisterschaft werden alle Formationen der Wettkampfgruppe sowie auch alle Sportler:innen der Sichtungsgruppen zeigen, was sie im letzten halben Jahr gelernt haben. Einlass ist ab 12 Uhr, Wettkampfbeginn ist um 12:20 Uhr. Interessierte haben hier die Möglichkeit sich die Sportart einmal näher anzuschauen. Die Abteilung freut sich über zahlreiche Zuschauer. Der Eintritt ist frei.

Bildzeile: Die Sportakrobatinnen der TuS Bönen, Mara Sonderhüsken, Zuzanna Pluta und Lene Lampersbach, nahmen erfolgreich am Frühlings-Turnier in Hamm teil.

Vorheriger ArtikelOberliga-Herren des JC Holzwickede gewinnen klar gegen Ibbenbüren
Nächster ArtikelGroßes Teilnehmerfeld beim traditionelle Pfingstturner im Golf Club Unna-Fröndenberg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.