SGH überrascht zum Saisonauftakt mit einem 28:28 Unentschieden gegen den Titelfavoriten

399
Handball, Landesliga: SGH Unna Massen – ASC Dortmund 28:28  (16:14). Damit war dann doch nicht unbedingt zu rechnen. Nach einer doch sehr holprigen Saisonvorbereitung zeigte die neuformierte Mannschaft von Trainer „Mausi“ Engelhardt zum Saisonauftakt gegen einen vermeintlichen Titelfavoriten aus Aplerbeck endlich ihr wahres Gesicht und sicherte sich nach, auch für die Zuschauer spannenden 60 Minuten hochverdient mit dem 28:28 Unentschieden einen Punkt.
Hatte man nun einen Punkt verloren oder einen gewonnen? Der Coach jedenfalls freute sich über den Punktgewinn. „Ich bin heute richtig stolz auf meine Mannschaft“, so ein erster Kommentar. „Die Jungens haben heute richtig gefightet, einer war für den anderen da.“
Aplerbeck ging zwar 1:0 in Führung, danach übernahmen aber die Hausherren das Kommando. Es sollte bis zur 50. Spielminute die einzige Führung der Gäste sein. Über 7:4 und 14:12 wechselte man beim 16:14 die Seiten. Als die Gastgeber sofort nach der Pause auf 17:14 erhöhten, schien alles seinen Lauf zu nehmen. Aber Aplerbeck blieb brandgefährlich und gab nie auf. In der 49. Spielminute wurden ihre Mühen dann belohnt mit dem Ausgleich zum 22:22.
Es wurde nun dramatisch in der Schlussphase: Bis vier Minuten vor Schluss hatte die drei Tore Führung der Gäste beim 25:28 Bestand. Mehrere Möglichkeiten zu verkürzen hatten die Gastgeber vertan. Ein vergebener Gegenstoß, einmal frei vergeben von Linksaußen, der Abstand blieb. Dann aber kamen die letzten 200 Sekunden. Je einmal Götz Dalbert, Felix Braach und „Oldie“ Daniel Lichte verwandelten die EBG Sporthalle in ein Tollhaus. 28:28 Unentschieden und den letzten Angriff der Gäste wehrten sie auch noch ab. „Das war heute eine sehr disziplinierte Leistung,“ freute sich der Coach jetzt über seinen ersten Punktgewinn mit seiner neuen Mannschaft.
SGH Unna Massen: Klepping; Löbbecke (2), Mainka, Hampel, D. Weicken (3), Rahn, Stennei (2), Lichte (7), Ostermann, T. Braach (6), F. Braach (4), Flammang, Holtmann (1), Dalbert (3/1).
Beste Spieler: geschlossene Mannschaftsleistung
Torfolge: 0:1, 3:2, 7:4, 11:11, 14:12, 16:14 – 17:14, 20:17, 22:22, 22:25, 25:28, 28:28.
Bildzeile: Pascal Stennei war zweifacher SGH-Torschütze gegen Aplerbeck.
Vorheriger ArtikelSaisonstart für die TuRa-Damen misslungen
Nächster ArtikelFußball-Ergebnisse am Wochenende

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.