SGH-Damen auf dem Weg zum Klassenerhalt

380

Handball, Landesliga Frauen: HSG Paderborn-Elsen – SGH Unna Massen 15:20 (9:11). Auch in Paderborn warteten die Damen von Trainer Tim Severin wieder mit einer blitzsauberen Leistung auf. Und nach dem 20:15 Auswärtssieg darf die Mannschaft sich auch wieder berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

Lediglich die Anfangsphase hatte die Mannschaft wohl verschlafen. Es lag vielleicht an der doch etwas längeren Anreise, dass nicht alle Spielerinnen sofort auf Betriebstemperatur waren. Zehn Minuten dauerte es, bis die Mannschaft ins Spiel fand, und nach 20 Minuten stand die erste Führung für die SGH auf der Anzeigetafel. Nun waren die Gäste nicht mehr zu stoppen. Mit einer 11:9 Führung wechselte man die Seiten.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Schützlinge von Tim Severin auf dem Gaspedal und bestimmten das Spiel. Keine Chance mehr für die Paderbornerinnen. Am Ende entführte man hochverdient mit 20:15 beide Punkte. Nach nun vier Siegen in den letzten fünf Spielen steht die Tür zum Klassenerhalt sperrangelweit auf.

Das nächste Spiel bestreiten die SGH-Damen am Mittwoch, 16. März, gegen den Soester TV in der Halle des Ernst-Barlach-Gymnasiums.

SGH Unna Massen: Peixoto, Rabener; Borcherding 10/5, Droege 1, Hoferichter 4, Freese, Van de Zand, Himmer 4, Müller 1.

Bildzeile: Trainer Tim Severin entführte mit seinen SGH-Damen hochverdient die Punkte aus Paderborn.

Vorheriger ArtikelArbeitsbeginn für neues HSC-Trainerteam – Wird der Oberliga-Abstiegs-Modus geändert und dem HSC Heimspiele „abgenommen“? 
Nächster ArtikelBundestag: Das sind die westfälischen Vertreter in den DFB-Gremien

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.