SG Bockum-Hövel siegt beim Anton-Rehbein-Gedächtnis-Turnier

Fußball: Die SG Bockum-Hövel hat am Freitagabend das 43. Anton-Rehbein-Gedächtnisturnier des SVE Heessen in der Sachsenhalle gewonnen. Im Halbfinale setzte sich der Landesligist gegen den Oberligisten Westfalia Rhynern mit 4:2 durch. Im Endspiel hieß der Gegner dann SVF Herringen – ein A-Ligist, der sich überraschend im Halbfinale mit gleich 3:0 gegen den höher eingeschätzten Gastgeber SVE Heessen durchgesetzt hatte. Die SG Bockum-Hövel fegte im Finale des Rehbeins dann die Herringer mit 5:1 von der Platte. Um das „Übel“ für den Regionalligisten Rhynern perfekt zu machen, ging auch noch das Match um den dritten Platz verloren. SVE Heessen behielt mit 5:4 die Überhand.

Der Endstand:
1. SG Bockum-Hövel
2. SVF Herringen
3. SVE Heessen
4. Westfalia Rhynern

Gastgeber SVE Heessen gewinnt bei den Alten Herren

Bei den Alten Herren siegte Gastgeber SVE Heessen vor der SG Bockum-Hövel. Dritter wurde der VfL Mark vor dem BV 09 Hamm.

Vorheriger ArtikelVfL Kamen gewinnt beim Heerener A-Turnier
Nächster ArtikelSpannendes Heerener A-Turnier endet mit dem Sieg des VfL Kamen – TIU Rünthe das Überraschungsteam

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.