Saisonauftakt der U12-Wasserballer des SV Kamen – Achtbare Ergebnisse

340

Wassrball: Am Montag stand der lang ersehnte Saisonauftakt der U12-Wasserballer des SV Kamen in der Südwestfalenliga in Hamm auf dem Plan. Gegen die deutlich erfahrenere Mannschaft aus Hamm war zunächst das größte Problem, eine Mannschaft mit sieben Spieler auf die Beine zu bekommen. Krankheiten und Quarantänen machen auch beim SV Kamen keine Ausnahme. Mit drei 9-Jährigen fand man dann doch noch eine spielfähige Mannschaft.

Angeführt durch die beiden bärenstarken Tino Hemesath und Janosch Sloboda hieß es am Ende 7:26. Trotz Niederlage war es doch eine super Leistung. Trainer Roman Reek war überrascht über die aggressive Verteidigung insbesondere der Jüngsten, Matheo Kleinschmit, Luca Lempik, Matija Deskar und Tom Klasing. Mit Dwayne Fandree hat der SV Kamen ein echtes Torwart-Juwel in seinen Reihen. Roman Reek: „Ich war total überrascht von der Leistung meiner Jungs und bin einfach nur happy.“

Nach zwei weiteren Trainingstagen ging es am Samstag im heimischen Hallenbad gegen die U12 Vertretung aus Bochum. Beim SV Kamen meldeten sich zusätzlich zum Montagskader noch Jonas Kluge, Veith Westerhoff und Emilian Haaf spielbereit. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnten alle an die Leistung vom Montag anknüpfen und einen 12:22 Achtungserfolg landen. Roman Reek:“ Wir haben eine sehr gute Basis geschaffen. Jetzt wissen wir, woran wir arbeiten müssen, um bald was Zählbares aus den Spielen mitzunehmen.“

Bildzeile: Gegen Hamm und Bochum lieferte das neu gegründete U12-Wasserball-Team des SV Kamen achtbare Ergebnisse ab / Foto SVK.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.