Positiv aus der Saison verabschieden

261

Handball, Verbandsliga Männer: HB SV Westerholt – SuS Oberaden (Sa. 18 Uhr, Sporthalle am Bahnhof, Kuhstraße 55 in Herten-Westerholt). Als Tabellenvierter fährt der SuS Oberaden am Samstag zum Schlusslicht Westerholt. Natürlich möchte man sich mit einem Sieg positiv aus der Saison verabschieden. Die Vorzeichen stehen besser als vor Wochenfrist gegen Brockhagen, wo man sich Zuhause stark ersatzgeschwächt 19:20 geschlagen geben musste.

Personell sieht es für Samstag wesentlich besser aus, denn bis auf Lauber und Hajduk (beide verletzt) sowie Herold (Urlaub) stehen sonst alle anderen Akteure aus dem Kader zur Verfügung. Das allein sollte schon für eine Leistungssteigerung sorgen. Das Hinspiel gegen Westerholt wurde in der heimischen Römerberg-Sporthalle mit 28:27 gewonnen. Eine Wiederholung ist das Ziel. Der dann 14. Saisonsieg würde den aktuellen vierten Tabellenplatz untermauern, wenngleich das Tabellenbild nach wie vor noch etwas schief ist.

SuS-Trainer Mats-Yannick Roth: Ich rechne nochmal mit einem Gegner, der sehr motiviert auftreten wird und sich ordentlich aus der Verbandsliga verabschieden will. Das kennen wir ja aus Emsdetten, die auch sehr motiviert aufgetreten sind. Das haben wir dort aber sehr gut und seriös gelöst. Darauf hoffe ich auch am Samstag. Bei uns haben im letzten Spiel sieben Leute gefehlt, das hat sich bei der Niederlage gegen Brockhagen nachteilig bemerkbar gemacht. Fehlen werden weiterhin Lauber und Hajduk sowie Herold. Dieses Mal wollen wir uns deutlich verbessert vorstellen. Wir fahren mit einem Bus dahin, hoffe da auf einen sehr positiven Abschluss.

Bildzeile: Noch einmal zu einer guten Leistung aufraffen und sich positiv aus der Saison verabschieden, das ist das Ziel der SuS-Handballer am Samstag in Westerholt.

Vorheriger ArtikelSpielfreiem HSC droht bereits am Sonntag der „Sofa-Abstieg“
Nächster ArtikelStimmungstechnischer Saisonhöhepunkt erwartet

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.