Platz vier für HSC U23 beim Hallenturnier in Castrop – IG Bönen II scheitert in der Vorrunde – Idris Chamdin kommt vom SC Hennen als neuer Torhüter zum HSC II zurück

752

Fußball: Die U23 des Holzwickeder SC hat mit einem Minikader von gerade acht Spielern beim Wintercup von Eintracht Ickern am Sonntag den vierten Platz belegt. In der Sporthalle der Willy Brandt-Gesamtschule in Castrop-Rauxel unterlag der Bezirksligist im Neunmeterschießen um Platz 3 und 4 dem Bezirksligisten VfL Kemminghausen mit 1:4. Ebenfalls beim Wintercup dabei, dem einzigen Hallenfußballturnier der Region, war die Reserve der IG Bönen. Sie schied allerdings mit nur einem Sieg bei vier Niederlagen bereits vorzeitig in der Vorrunde aus.

Die HSC-Reserve begann mit zwei souveränen Erfolgen. Gegen Eintracht Waltrop (Erster Kreisliga C) gab es ein 5:1 und gegen Eintracht Ickern II (15. Kreisliga B) ein 5:0. Dann aber riss die Erfolgsserie. Gegen den VfB Langendreerholz (Fünfter Kreisliga A) zogen die Holzwickeder mit 1:3 und gegen Armimia Ickern mit 1:4 den Kürzeren. Gegen Langendreerholz verletzte sich dann auch noch Laurens Kruse am Knie – für ihn war das Turnier damit gelaufen. Und der HSC hatte für die restlichen Spiele nur noch einen Kader von sieben Aktiven zur Verfügung. Der HSC nahm eine „Auszeit“. „In der Kabine haben wir dann deutlich gemacht, dass man auch und gerade beim Hallenfußball engagiert nach hinten arbeiten muss“, machte HSC-Trainer Claas Hoffmann eine entsprechende Ansage. Im entscheidenden Spiel um das Weiterkommen ins Viertelfinale riss sich die U23 dann wieder am Riemen und besiegte BV Kirchderne II (Vierter Kreisliga B) mit 3:2. Das reichte mit neun Zählern für den dritten Platz in der Vorrunde hinter VfB Langendreerholz (15) und Arminia Ickern (12).

Im Viertelfinale ging es dann gegen den Ausrichter, den A-Ligisten und aktuellen Tabellen-12., Eintracht Ickern. Der HSC siegte verdient mit 3:1. Im Halbfinale ging es erneut gegen den VfB Langendreerholz – und wieder gab es eine Pleite, dieses Mal mit 0:4. Im Spiel um Platz 3 und 4 einigten sich Kemminghausen und der HSC darauf, nur ein Neunmeterschießen um den Sieg entscheiden zu lassen. Der Dortmunder Vorortclub gewann mit 4:1 und holte Bronze. Im Finale siegte dann der VfB Langendreerholz gegen Arminia Ickern mit 2:1.

HSC-Coach Claas Hoffmann war am Ende zufrieden. „Mit dieser jungen Truppe und am Ende nur noch sieben Feldspielern war das insgesamt eine sehr ordentliche Leistung. Die Ansprache nach den beiden Niederlagen in der Vorrunde hat gefruchtet, alle angesprochenen Punkte wurden anschließend gut umgesetzt.“ Nun aber freut man sich wieder auf „Freiluft“. Und da ist am Dienstagabend wieder Trainingsbeginn.

Tests sind vereinbart bei SV SW Frömern (Sonntag, 16. Januar, 15 Uhr), beim VfL Kamen (Sonntag, 23. Januar, 14.45 Uhr), bei der SV Boele-Kabel (Sonntag, 30. Januar, 14.30 Uhr) und bei BSV Heeren (Sonntag, 6. Februar, 14.30 Uhr). Weiter in der Meisterschaft geht es am Sonntag, 13. Februar, um 15 Uhr beim Bezirksliga 8-Spitzenreiter VfR Sölde.

Die U23 des HSC spielte beim Wintercup mit Torhüter Idris Chamdin, Alec Derichs, Kossi Aaron Logah, Selim Mechken, Redouan El Jarroudi, Enver Cigci, Daniel Farenbruch und Laurens Kruse.
Alle Ergebnisse auf einen Blick: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1635780897
Idris Chamdin als Keeper verpflichtet

In der Winterpause hat die U23 des HSC noch mal auf der Position des Torhüters nachgebessert. Das wurde notwendig, da sich Jan Jasper Emmerich, wie berichtet, abgemeldet hat. Neuer Keeper neben Robin Golisch ist Idris Chamdin. Der hatte bereits bei den A-Junioren das Tor der Holzwickeder gehütet und war zum SC Hennen in die Bezirksliga gewechselt. Von dort kehrte er nun, quasi nur „über den Berg“ zurück.

IG Bönen II mit Vorrunden-Aus beim Wintercup

Weniger gut lief der Wintercup für die Reserve der IG Bönen. Nur gegen den VfB Lünen II gab es einen Sieg (4:2). Dagegen standen Niederlagen gegen Firtinaspor II (1:2), Eintracht Ickern (2:3), BV Altenessen II (0:2) und den VfL Kemminghausen (0:7).

Bildzeile: Die U23 des Holzwickeder SC belegte am Sonntag beim Hallenfußballturnier um den Wintercup von Eintracht Ickern den vierten Rang. Nun geht es wieder an die frische Luft. Das erste Meisterschaftsspiel steht dann, nach der Vorbereitung, am 13. Februar beim Bezirksliga 8-Spitzenreiter VfR Sölde an (das Foto zeigt eine Szene aus dem vergangenen Jahr beim Aufeinandertreffen der beiden Teams in Derby).

 

Vorheriger ArtikelUnnaer Bob-Pilotin Laura Nolte gewinnt bei deutschem Doppelsieg in Winterberg
Nächster ArtikelKai Hutmacher bleibt Spielertrainer beim SuS Lünern – zwei Neuzugänge – alle Spieler bleiben

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.