Oktay Sönmez macht als Vorsitzender beim TSC Kamen nicht mehr weiter

732

Fußball: Nach dem Rücktritt der Trainer-Brüder Nail und Nadir Kocapinar nun der nächste Paukenschlag beim TSC Kamen: Der langjährige Vorsitzende Oktay Sönmez gab bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag bekannt, dass er als Vorsitzender nicht mehr weiter machen werde. Ein Nachfolger und eine neue Vorstandsmannschaft konnten noch nicht gefunden und gewählt werden. So wurde für den kommenden Sonntag (19. Juni) erneut eine Jahreshauptversammlung anberaumt, wo dann ein neuer Vorstand mit dem Votum der Mitglieder gewählt werden soll.

Für seine Entscheidung, den Vorsitz, den er seit 2016 inne hat, niederzulegen, führte Oktay Sönmez in erster Linie private Gründe an. Er bot dem neuen Vorsitzenden an, ihm unterstützende Hilfe zu geben, wenn es gewünscht ist. Dem Vernehmen nach soll es auch schon Kandidaten für den neuen Vereinsvorsitz geben.

Auch sportlich muss sich der Verein neu aufstellen. Die erste Mannschaft ist aus der Bezirksliga abgestiegen. Wie zu hören war, werden sich sich einige Spieler verabschieden. Die zweite Mannschaft hat vor Wochen bereits den Spielbetrieb in der Kreisliga A eingestellt und ist ebenfalls abgestiegen. Auch muss der Verein Ausschau halten nach einem neuen Sportlichen Leiter, denn Nail Kocapinar hatte vor Wochen auch hier seinen Rücktritt angekündigt.

Bildzeile: Oktay Sönmez beendet sein Amt als Vorsitzender beim TSC Kamen.

Vorheriger Artikel37 Medaillen für TuRa Schwimm-Team in Werne
Nächster Artikel66. Werfertag des SuS Oberaden mit guten Leistungen und Ergebnissen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.