Nur 2:2 beim Tabellenletzten – BSV-Frauen treten weiter auf der Stelle

414
Fußball, Landesliga Frauen: SuS Scheidingen – BSV Heeren 2:2 (0:2). Bisher verbuchten die BSV-Damen insgesamt vier Siege und acht Niederlagen. Sonntag kam beim Schlusslicht Scheidingen das dritte Remis hinzu. Das bedeutet weiterhin Tabellenplatz neun. Beileibe nicht zufriedenstellend. Selbst eine 2:0-Führung reichte am Ende nicht.

Trotz zahlreicher Ausfälle gingen die BSV-Damen sehr zuversichtlich ins Spiel. Sandra Breier gelang das 1:0. In der 40. Minute fasste sich dann Katja Elsen ein Herz, setzte sich gegen drei Gegenspielerinnen durch und zog ab. Der abgefälschte Schuss landete zentral vor Alina Biermanns Füße, die sich die Chance nicht nehmen ließ und das Ergebnis auf 2:0 stellte. So ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit blieb Heeren blass. Scheidingen drängte und ließ in der gesamten zweiten Halbzeit keine Chance mehr zu. Stattdessen kamen sie immer wieder gefährlich vor das BSV-Tor. In der 55. Minute gelang der Anschlusstreffer, bevor dann ein direkt verwandelter Freistoß fünf Minuten später den Endstand bedeutete.

Nächster Prüfstein für den BSV Heeren ist am Sonntag der SV Germania Salchendorf.

BSV: Glowka, Biermann, Helm, Eichfeld, Elsen (55. Purwin), Breier (75. Scherer), Palschinski, Ayden, Thalmann, Timmermann, Schriewersmann.
Tore: 0:1 (10.) Breier, 0:2 (40.) Biermann, 1:2 (52.) Kree, 2:2 (60.) Dirkvormhof.

Bildzeile: Eine 2:0-Führung reichte am Ende den Heerener Landesliga-Damen nicht. Das Spiel ging 2:2 aus/ Foto Thorsten Niemann.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.