Lea van de Zand verwandelt Siebenmeter sicher zum 20:19 Siegtreffer

Frauen Bezirksliga: HB Soest – SGH Unna Massen  19:20 (10:9). Einen glücklichen, aber verdienten 20:19 Erfolg beim bisherigen ungeschlagenen Spitzenreiter HB Soest feierten die SGH-Ladies im absoluten Topspiel der Frauen Bezirksliga.
Von Beginn an hatten sich die SGH Damen vorgenommen, die zwei Schlüsselspielerinnen der Soester kurz zu decken. Die dabei aufkommende Hektik konnten die Unnaerinnen nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Dabei liefen sie in einige Konter von Soest, ihre stärkste Waffe.
Beim Halbzeitstand war die Partie aber weiter spannend. Nach dem Wechsel zeigten die SGH-Damen dann aber ihre wohl stärkste kämpferische Phase in der Saison. Auf 16:13 zogen sie davon. Doch auch Soest ließ sich nicht abschütteln und konnte wieder zum 18:18 und 19:19 ausgleichen. 30 Sekunden vor dem Ende war es dann Lea van de Zand, die den letzten ihrer vier Siebenmeter genauso eiskalt wie die vorherigen zum 20:19 Siegtreffer verwandelte.
Torfolge: 1:0, 2:2, 4:2, 6:3, 10:6, 10:9 – 10:11, 13:13, 13:16, 15:16, 16:18, 18:18, 18:19, 19:19, 19:20.
 
SGH Unna Massen: Peixoto, Rabener; Krippenstapel (1), N. Ortloff (1),
Patzer (2), Hoferichter (2), Frese, van de Zand (7/4), Himmer (4), Hoffmann (1), E. Pia Ortloff (2).
Bildzeile: Die SGH-Damen siegten im Topspiel gegen Soest / Foto SGH.
Vorheriger ArtikelEichengrün-Judoka erfolgreich geprüft – Neue Gürtelfarben für 13 Nachwuchs-Athleten
Nächster ArtikelEin ganz besonderer Abend

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.