Eichengrün-Judoka erfolgreich geprüft – Neue Gürtelfarben für 13 Nachwuchs-Athleten

dig

Judo: Wochenlang haben sie sich vorbereitet, nun wurde der Fleiß belohnt: Die 13 Judoka des TuS Eichengrün Kamen behielten bei der Gürtelprüfung die Nerven und konnten sich die jeweils nächsthöhere Gürtelfarbe erarbeiten.

Selbstbewusst und sicher zeigten sie den Prüfenden die erlernten Fall-, Wurf- und Bodentechniken und konnten sie somit von ihren Fortschritten überzeugen. Mit Paul Güldenhaupt, Hannah Stecker, Joel Scherer und Jana Sander standen an diesem Tage vier Neulinge auf der Matte. Sie alle konnten die geforderten Techniken aber fehlerfrei zeigen und dürfen nun den weiß-gelben Gürtel tragen.
Einen Schritt weiter sind auch Amelie Kotsi, Joyce Maschinski und Mik Elske, die nun den gelben Gürtel tragen dürfen.
Johanna Hoyer zeigte erfolgreich die Techniken, die für den gelb-orangefarbenen Gürtel erforderlich sind, und darf diesen nun stolz tragen.
Um den orangefarbenen Gürtel bemühten sich Nilay Agdereli und Maximilian Rasel. Auch sie hielten dem Druck der Prüfung stand und dürfen nun ihre neue Gürtelfarbe tragen. Während Nico Schumacher sich erfolgreich den orange-grünen Gürtel erarbeitete, zeigte Ida und Tom Hein die notwendigen Techniken, um nun den grünen Gürtel tragen zu dürfen.

Der TuS Eichengrün Kamen ist stolz auf den Fortschritt seiner Schützlinge, die ihre fleißige Arbeit hoffentlich auch im nächsten Jahr fortsetzen.

Bildzeile: 13 Judoka des TuS Eichengrün Kamen konnten sich bei der Gürtelprüfung beweisen.

Vorheriger ArtikelBSV Heeren: Turnierserie vom 23. Dezember bis 08. Januar – Stadtmeisterschaften
Nächster ArtikelLea van de Zand verwandelt Siebenmeter sicher zum 20:19 Siegtreffer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.