Laura Nolte im Zweierbob auf Goldkurs nach dem ersten Tag – halbe Sekunde Vorsprung vor Mariama Jamanka

308

Bobsport: Die Unnaer Bobpilotin Laura Nolte (BSC Winterberg) liegt nach dem ersten Tag im Zweierbob der Frauen auf Goldkurs. Nach den ersten beiden Läufen im olympischen Wettkampf führt Nolte mit ihrer Anschieberin Deborah Levi (SC Potsdam) mit einer halben Sekunde Vorsprung vor Mariama Jamanka/Alexandra Burghardt (BRC Thüringen/SV Wacker Burghausen).

Nach dem erfreulichen Halbzeitergebnis sind Samstag zwei Medaillenplätze für das
deutsche Frauenbobteam um Cheftrainer René Spies möglich.
Das dritte deutsche Duo Kim Kalicki/Lisa Buckwitz (Eintracht Wiesbaden/SC Potsdam) befindet sich auf Rang sechs mit einem Rückstand von 1.34 Sekunde auf Nolte. Zum Bronzerang, den die Amerikanerin Elana Meyers Taylor mit 74 Hundertstel hinter Nolte belegt, sind es sechs Zehntel Rückstand, eine erfolgreiche Aufholjagd ist auf der selektiven Bahn von Yanqing schwierig, aber nicht unmöglich. Die Plätze vier und fünf belegen zur Halbzeit Christine de Bruin (Kanada) und Kaillie Humphries (USA).

Die 23jährige Nolte lieferte in beiden Durchgängen Laufbestzeit ab. Besonders der zweite Lauf, in dem sie sich als Einzige der Top acht gegenüber dem ersten Lauf steigern konnte, war stark und bedeutete nebenbei einen neuen Bahnrekord. Von einem knappen Vorsprung von vier Hundertstel nach dem ersten Lauf baute sie damit den Abstand auf Rang zwei auf genau eine halbe Sekunde aus. Nolte sagte: „Ich wusste, dass es drin ist. Wir haben die ganze Saison schon gezeigt, dass wir vorne mit dazugehören. Ich kam auf dieser Bahn schon immer gut zurecht.“

Nun heißt es auch, die Nacht vor dem dritten und vierten Lauf gut zu überstehen. Anders als im Weltcup geht es bei Olympia schließlich über zwei Tage. „Wir müssen jetzt noch an den Kufen arbeiten, danach wird geschlafen. Die Nacht an sich ist gar nicht das Problem, der Tag
zieht sich eher, bis man abends den Wettkampf hat“, meinte Nolte.
Im Sauerland hoffen alle auf eine zweite (Gold) Medaille am zweiten Wettkampftag im Zweierbob der Frauen. (pst)
Die Zeiten (MEZ) am Samstag, 19. Februar:

13.00 Uhr: Frauenbob 3. Lauf

14.30 Uhr: Frauenbob 4. Lauf

Bildzeile: Laura Nolte und Deborah Levi zeigten vom Start weg gute Leistungen / Foto: IBSF / Viesturs

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.