KSB Unna und Kommunales Integrationszentrum Kreis Unna (KI) setzen das Sprachferienprogramm „FIT in Deutsch“ fort.

344

Allgemein:  Das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ wurde im Jahr 2018 durch das Ministerium für Schule und Bildung NRW eingerichtet und bietet neu zugewanderten Schüler/innen einen individuellen Lernzuwachs in der deutschen Sprache sowie eine Steigerung ihrer Alltagskompetenzen an. Dabei sind spielerische, interaktive und kreative Ansätze des Unterrichts von großer Bedeutung, damit die Jugendlichen positive Eindrücke mit der Ferienzeit verbinden. Gefördert wird das Angebot an Schulen der Primarstufe, der Sekundarstufe I und der Sekundarstufe II.

Auf Grund der guten Erfahrungen des letzten Durchgangs in Lünen hat sich der KSB Unna in Kooperation mit dem KI Kreis Unna entschieden, die beliebte Bildungsmaßnahme „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ erneut anzubieten. In diesem Jahr fand das Projekt erstmalig für neuzugewanderte Grundschüler/innen im Zeitraum in den Osterferien 2022 im Werkstatt Berufskolleg in Unna statt. Der Umfang dieser Maßnahme belief sich täglich auf sieben Stunden von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Nach einem gemeinsamen Frühstück stand im Vormittagsbereich die sprachliche Förderung im Unterrichtsraum im Vordergrund. So wurde bis zur Mittagspause der Unterricht der Lerngruppe von zwei kompetenten Sprachlernbegleiterinnen, die vorab gemäß den Vorgaben des Landesprogrammes geschult wurden, durchgeführt.
Im Nachmittagsbereich war dann Raum für reale Begegnungssituationen (zum Beispiel Einkauf im Supermarkt, Besuch der Stadtbücherei, etc.) sowie diverse Bewegungsangebote gegeben. In diesem Rahmen gaben zwei Referenten des KSB Unna den Kindern einen Einblick in den abwechslungsreichen und vielfältigen Breitensport: So lernten 17 Kinder aus verschiedenen Ländern unter anderem Sitzfangen, verschiedene Ballspiele mit Begeisterung kennen und vertieften zudem ihre Deutschkenntnisse auf spielerische Art und Weise.

In den Herbstferien wird Projekt „FIT in Deutsch“ erneut in Kamen angeboten

FIT in Deutsch wurde durch das KI und den KSB Unna, im Auftrag der Landesregierung, im Jahr 2018 im Kreis Unna ins Leben gerufen, um die sprachliche Weiterentwicklung der neu zugewanderten Schüler/innen sportlich spielerisch zu unterstützen und auszubauen. Seitdem erfreut sich das Programm wachsender Beliebtheit. „FIT in Deutsch ist für alle Beteiligten ein großer Erfolg. Aufgrund des spürbaren Lernerfolgs der neuzugewanderten Schüler/innen sowie der starken Nachfrage nach diesem Sprachförderprogramm im Kreis Unna werden wir in den kommenden Herbstferien das Projekt nun erneut in Kamen anbieten“, sind sich die Projektleiter, Alina Manjal (KSB Unna) und Jan Tarik Delkus (KI) einig.

Bildzeile: Projekt „FIT in Deutsch“ wurde erstmalig für neu zugewanderte Grundschüler/innen in den Osterferien 2022 im Werkstatt Berufskolleg in Unna angeboten / Foto LSB NRW.

Vorheriger ArtikelSechs Unnaer Sportvereine erhalten eine Förderung aus dem Paket „Moderne Sportstätte 2019-2022“ – Fördersumnme 785.305 Euro
Nächster ArtikelViel Bewegung im Holzwickeder Sport: Sportabzeichen-Verleihungen und Neuaufstellung des Ortsverbands für Sport

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.