Krombacher Westfalen Cup Ü60: Turnierabbruch nach Herzstillstand eines Spielers – SuS Rünthe Dritter beim Walking Football

1405

Fußball: Erinnerungen an den 12. Juni 2021 bei der EM von Kopenhagen wurden am heutigen Samstag beim Krombacher Westfalen Cup Ü60 in Kaiserau wach. Im Vorjahr war der dänische Nationalspieler Christian Eriksen bekanntlich während der Partie gegen Finnland mit einem Herzstillstand auf dem Rasen zusammengebrochen. Am heutigen Samstag kollabierte ein Spieler der Kreisauswahl Höxter auch mit einem Herzstillstand, musste reanimiert und ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alle teilnehmenden Mannschaften signalisierten danach, nicht mehr weiterspielen zu wollen. So wurde das Turnier abgebrochen.

Es geschah gleich im ersten Turnierspiel beim Krombacher Westfalen Cup der Ü60 auf dem Sportplatz im SportCentrum Kaiserau. Ein Spieler der Kreisauswahl Höxter brach nach einem Herzstillstand zusammen. Zum Glück war der Methleraner Arzt Dr. Samir Quinna – er gehörte mit zum Gastgeber-Team des TVG Kaiserau – in der Nähe, eilte mit ebenfalls anwesenden Roten Kreuz-Helfern zu dem kollabierten Spieler, reanimierte und rettete ihm wohl das Leben. Der Kicker aus Höxter musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dem Vernehmen nach soll es ihm wieder besser gehen.

Nach diesem schockierenden Vorfall waren sich die teilnehmenden Mannschaften des Krombacher Westfalen Cup einig: Wir spielen nicht weiter – das Turnier wurde abgebrochen.

Bildzeile: Aus dem heimischen Kreis nahm alleine der SuS Rünthe an der FLVW Walking Football-Meisterschaft am Samstag teil.

Im Turnier blieben dagegen die Walking Footballer. Acht Mannschaften von den ursprünglich gemeldeten 13 waren am Start, wo es um die FLVW-Meisterschaft ging. Abgesagt hatten unter anderem auch die Oldies des SV Frömern und Kaiserau. Im Einsatz war dagegen der SuS Rünthe, der am Ende den 3. Platz belegte. In der Gruppe A mussten sie sich lediglich dem späteren Sieger VfB Kirchhellen 0:3 beugen. Im Viertelfinale siegte Rünthe dann 3:0 gegen SV Gadderbaum. Im erneuten Aufeinandertreffen gegen Kirchhellen zog der SuS im Halbfinale mit 0:5 den Kürzeren. Das „kleine Finale“ gewannen die Rünther mit 7:6 im Neunmeterschießen gegen Matellia Metelen. Das Endspiel ging mit 1:0 an Kirchhellen gegen GW Harsewinkel.

Am Sonntag geht es ab 11 Uhr weiter im SportCentrum Kaiserau mit dem Krombacher-Westfalen Cup der Ü50, wo aus dem heimischen Kreis der Holzwickeder SC und der Südener SSV Hamm mitspielen. Die Turnierorganisation übernimmt der FLVW wiederum gemeinsam mit dem TV Germania Kaiserau.

Bildzeile: Die Walking Football-Spieler des SuS Rünthe hier im Halbfinalspiel gegen den späteren Sieger VfB Kirchhellen.

Vorheriger ArtikelSSV-Testspiele fallen aus
Nächster ArtikelJulia Ritter für die WM in Eugene nominiert

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.