Kaiserauer C-Junioren können über die Relegation noch den Landesliga-Erhalt schaffen

350

Jugendfußball: Bis auf die A-Junioren sorgten die anderen Mannschaften des SuS Kaiserau am Wochenende für positive Ergebnisse in den überkreislichen Ligen. Lange aussichtslos zurück können die Kaiserauer C-Junioren in zwei Relegationsspielen noch den Verbleib in der Landesliga schaffen.

A-Junioren Bezirksliga 4
SuS Kaiserau – SV Viktoria Lippstadt 1:2 (1:1). Für den noch zu erwartenden lockeren Abschlusskick hatten die Spieler am Abend zuvor beim Mannschaftsabend die Aufstellung ausgelost. So spielte beispielsweise Feldspieler Henrick Gießmann im Tor. Beide Gegentreffer, der zweite per Handelfmeter, konnte  er nicht verhindern. Die Saison beendeten die Kaiserauer U19 auf dem fünften Tabellenplatz.
SuS: Gießmann, Inkmann, Ende, Schubert, Körner, Ali (46. Gorny), Abdou (60. Quinna), Hennecke, Köhler, Hübner, Krippenstapel (24. Waschescio)
Tore: 1:0 (12.) Abdou, 1:1 (26.) Schrader, 1:2 (72.) Janzen Strafstoß.

B-Junioren Bezirksliga 5
SC Obersprockhövel- SuS Kaiserau 0:3 (0:1). Die Meisterschaftsrunde beendete die Stender-Truppe mit dem zehnten Saisonsieg auf Tabellenrang sechs, was allerdings allgemein nicht den Erwartungen entsprach. Berkutay Kula, Maximilian Hartmann und Erik Menzel trugen sich in die Torschützenliste ein.
SuS: Westing, Schuldt, Gocke, Kir (41. Menzel), Schäfer, Yurdakul, Kula (41. Schiedel), Hartmann, Hanke, Ersan (41. Mohr), Wiemers.
Tore: 0:1 (24.) Kula, 0:2 (58.) Hartmann, 0:3 (64.) Menzel.

C-Junioren Landesliga 2
SuS Kaiserau – JFV LZ Neheim-Hüsten 4:0 (0:0). Die letzten Erfolge, und dazu gehörte auch der Heimsieg gegen Neheim-Hüsten am Samstag, lassen für Schwarz-Gelb noch die Tür zum Klassenerhalt über Relegationsspiele auf. Am 11. Juni steigt das erste Spiel beim SV Eidinghausen-Werste aus der Staffel 1 – eine Woche später folgt das Rückspiel in Kaiserau. Gegen Neheim-Hüsten trafen für den SuS nach der Pause Phil Cloodt, Amil Smajlovic, Jesin Weingarten und Noah Pebler.
SuS: Ostermann, Ucar, Henkel, J. Weingarten (68. Asante), Colak, Cloodt (60. Thurau), Strukamp (60. Sand), Rennau.,
Tore: 1:0 (36.) Cloodt, 2:0 (42.) Smajlovic, 3:0 (54.) J. Weingarten, 4:0 (70.) Pebler.

D-Junioren Bezirksliga 4
Westfalia Soest – SuS Kaiserau 1:3 (1:1). Zum zweiten Mal in dieser Saison konnte Kaiserau den bereits als Meister feststehenden Soest besiegen, im Hinspiel wie auch im Rückspiel. 3:1 hieß es am Samstag. Alperen Erdem, Warshin Alselo und Tyler Florczak hießen die Kaiserauer Torschützen.
Am 2. Juni (Donnerstag, 18 Uhr) steigt das letzte Spiel des SuS Zuhause gegen die Hammer SpVg.
SuS: Abazi, Kudlawiec, Neubert, Wilken, Erdem, Kruse, Alselo, Töns-Rocklage, Mengelkamp; Krause, Sahin, Florczak.
Tore: 0:1 (10.) Erdem, 1:1 (55.), 1:2 (35.) Alselo, 1:3 (45.) Florczak.

B-Juniorinnen Bezirksliga 3
Rot-Weiß Unna – SV Hohenlimburg 3:2 (1:1). Zum Abschied von Trainer Colin Vieten – er wechselt zum SF Sümmern – sorgten seine  B-Juniorinnen für einen positiven  Saison-Abschluss. Greta Peters und Hanna Luig mit einem Doppelpack sorgten für den neunten Saison. Am Ende steht Tabellenplatz drei.
RWU: Achenbach, Backhaus, Weber, Luig, Parracello (41. Kleineweischede), Tümmler, Struck (71. Schmidt), G. Peters, Stockmann (56. Mast), Haase (75. Gros), Schwanitz.
Tore: 1:0 (12.) G. Peters, 1:1 (26.) Iseringhausen, 2:1 (52.) Luig, 3:1 (65.) Luig, 3:2 (76.) Iseringhausen.

Bildzeile: Die Kaiserauer D-Junioren gewannen das Hin- und Rückspiel gegen Meister Westfalia Soest.

Vorheriger ArtikelDie besten TuRa-Handballer von früher feierten ein Wiedersehen
Nächster ArtikelHSC will es noch mal machen: Auf den Tag genau sechs Jahre soll gegen gleichen Gegner wie damals der „Krombacher-Pott“ her

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.