Jon Knolle und die Geschwister Wendel glänzen bei „Rund um Köln“

438

Radsport: Im schweren Radsport-Bundesligarennen in der West-Pfalz fuhr Jon Knolle trotz seines Spitzenranges in der Gesamtwertung nicht mit vollem Einsatz, da er sich auch für das bekannte Rennen „Rund um Köln“ am nächsten Tag viel vorgenommen hatte. In der Pfalz belegte der Unnaer nach verhaltener Fahrweise den 10. Platz und fiel auf den dritten Rang in der Bundesligagesamtwertung zurück.

Umso engagierter begann er den Klassiker Rund um Köln. Gleich in der ersten Spitzengruppe, die lange das Rennen bestimmte, platzierte er sich mitbestimmend. Als zum Ende sich eine neue Spitzengruppe bildete, war Jon Knolle wieder dabei. Erst ganz kurz vor Köln setzte sich dann eine dreiköpfige Gruppe ab, aus der Nils Politt vom Bora-Team den Sieg herausfuhr. Im Spurt der Verfolger kam Jon auf den 14. Platz und war damit Zweitbester Nicht-Vollprofi.

Im U13 Rennen von Rund um Köln gab es einen Unnaer Sieg. In einem faszinierenden Endspurt behauptete sich Josefine Wendel im Schülerinnen-Rennen. Erst das Zielfoto brachte hier den Aufschluss über den Sieg. Paul Wendel kam bei den Schülern auf Platz drei.

Bildzeile: In einem faszinierenden Endspurt und mit Zielfoto-Entscheid behauptete sich Josefine Wendel im Schülerinnen-Rennen.

Zeitgleich kämpften die Jugendlichen des RSV im bayrischen Karbach in einem Bundesligawettkampf um vordere Plätze. Auf dem selektiven Kurs behauptete sich in der U17 Klasse Lasse Schenkmann in der aus allen Bundesländern gebildeten Spitzengruppe. Vor dem Ziel versuchte er noch auszureißen, wurde aber wieder gestellt und hatte so im Endspurt nicht mehr ganz frische Beine und belegte den 21. Platz. In der Verfolgergruppe war Max Geppert weit vorne platziert und belegte den 30. Platz. Knapp dahinter kam Paul Zink ins Ziel, gefolgt von David Sechmann und Jonas Thielemeier.

Jonathan Müller bei den Schülern und Siggi Müller bei den Senioren erzielen Erfolg

In der U15 konnte sich Jonathan Müller noch besser platzieren. Hinter einer sechsköpfigen Spitzengruppe spurtete er auf den zweiten Platz und belegte damit den hervorragenden achten Rang in dem nationalen Sichtungsrennen.
Auch bei den Senioren gab es einen Riesenerfolg für den RSV Unna. Ex-Profi Siggi Müller kam im großen Rennen Grand Forno in Luxemburg auf den zweiten Platz und qualifizierte sich dadurch für die Senioren-Weltmeisterschaft im Herbst.

Bildzeile: Jon Knolle war im Doppeleinsatz – Im schweren Radsport-Bundesligarennen in der West-Pfalz war er im Einsatz und einen Tag später  „bei Rund um Köln“/ Fotos RSV.

Vorheriger ArtikelSSV Hamm siegt bei Kreismeisterschaften der Ü50 vor dem BV 09 Hamm und dem Holzwickeder SC
Nächster ArtikelEndspiele Krombacher-Kreispokal: HSC-Herren – RWU-Damen – SVE Heessen Ü32 siegen

2 Kommentare

  1. Der Fotograf würde schon gern genannt werden wenn seine Bilder einfach genommen werden…

  2. Hallo,
    der Bericht plus Bilder wurden vom RSV Unna übersandt mit dem Vermerk Bilder RSV.
    Also wenn Ihre Name genannt worden wäre, hätten wir das auch veröffentlicht.
    Viele Grüße – Eckhard Albrecht

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.